Öldosierpumpe defekt?

in

Guten Tag,
mein Vater ist Clubmitglied und hat momentan Probleme mit seinem RO80. Er läuft sehr unrund. Nachdem nun bereites vom HKZ bis zum Vergaser alles getauscht ist, hat er nun die Öldosierpumpe in Verdacht. Hintergrund ist, dass die Kerzen nach einigen Minuten verölt sind. Macht man sie sauber, läuft er wieder ein paar Minuten rund. Die Pumpe schliesst zwar im Leerlauf, aber kann diese evtl. undicht sein? Oder hat jmd. sonst noch eine Idee warum die Zündkerzen verölen? Ich hoffe alles ist verständlich geschrieben. Ich bin nur das digitale Sprachrohr meines Vaters. ☺ Über Rückmeldung würde ich mich freuen.

Hallo, mit der Öldosierpumpe hatte es nichts zu tun. Auch ohne Pumpe läuft er nach dem starten erst eine Zeit normal, läuft dann immer schlechter, bis er letztendlich ausgeht. Dann sind die Kerzen auch nass. Wir wären für jede Idee dankbar.

Bild von Pieter Jakobs

Vielleicht undichtes (nicht funktionierendes) Schwimmerventil? Gruss, Pieter

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

 

ist denn der Vergaser korrekt eingestellt worden? Welcher Vergaser ist drauf?

Die korrekte Einstellung vom Fallstromvergaser 32DDITS ist ohne Einstelllehre nicht möglich!

 

Klingt für mich erstmal nach einem Einstellungsproblem...

 

Viele Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Haben Sie schon an die Vakuumpumpen-Membrane gedacht bzw.

diese überprüft? Bei geringer Porosität steigt nur der Ölverbrauch

mehr oder weniger, bei größerem Defekt ist die Prüfung beim Fahren

mit scharfer Linkslenkung und im Rückspiegel zu beobachtender

Vernebelung erkenntnisfördernd (sollte man aber nur machen, nachdem

man sich vergewissert hat, dass keiner hinter einem fährt!).

Viel Erfolg wünscht

Lothar Sesterhenn