Fahrlicht

Hallo,

seit gestern brennt mein Fahrlicht in beiden Scheinwerfern nicht mehr, alles andere ist in Ordnung.

Die beiden Sicherungen im Motorraum sind in Ordnung, Strom fließt. Den Lichtschalter habe ich probehalber getauscht, ohne Erfolg.

Was ich nicht finden kann, ist das Relais für das Abblendlicht. Laut Stromlaufplan sollte es neben dem Fernlicht-Relais im Motorraum sein, aber da finde ich nichts. Wo kann sich das Relais noch befinden? Gibt es noch andere Fehlermöglichkeiten?

 

Bin dankbar für jeden Tip,

Gruß,

Heinz

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von ingbw

Die Relais befinden sich normalerweise auf der Platte mit der HKZ und dem kleinen Sicherungskasten. Strom fließt? Wie denn, wenn das Licht nicht brennt? Vermutlich mißt du auf beiden Seiten der Sicherung eine vorhandene Spannung.

Bei mir war das ein Kontakproblem durch Korrosion. Relais abschrauben, Kontakflächen sauberschleifen, am besten Kontaktfett (Boschfett) drauf und Relais wieder festschrauben. Der Lichtschalter selber ist auch eine mögliche Fehlerquelle, aber wurde ja schon getauscht.

 

Gruß

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Hallo Joachim,

 

danke für die Antwort.

 

Das Problem ist, bei mir befindet sich auf der Platte unterhalb der beiden Sicherungen nur 1 Relais, und das ist nach den Kontaktbezeichnungen das Fernlichtrelais. Im ganzen Motorraum finden sich nur noch 2 Relais oberhalb der HKZ, die m.E. für die Hupen sind.

Wo könnte das Abblendrelais noch versteckt sein?

 

Gruß,

Heinz

Bild von ingbw

Also da seh ich in einem alten Schaltplan (für 2-Kerzer bzw. 1-Kerzer mit 3-pol. HKZ) nur 1 Relais für Abblendlicht/Fernlicht: Das befindet sich lt. Plan im Bereich Handschuhkasten-Sicherungskasten. Vermutlich rechts neben dem Kasten, die Sicherungen befinden sich ja im Handschuhkasten. Reparaturhandbuch von 1973, Seite 265-266 bzw. 267-268. Alle anderen Schaltpläne haben 2 Relais, was nichts heißen muß.

 

Gruß

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Sehr verwirrend.

Das einzelne Relais, welches ich im Motorraum unter den beiden Sicherungen habe, hatte ich zunächst auch für ein Relais für Fern-und Abblendlicht gehalten und mal ausgetauscht. Da das nichts brachte, habe ich mir die Kontaktbezeichnungen genauer angesehen und festgestellt, daß es nur fürs Fernlicht sein kann.

Also muß es noch eins geben, werde mal in der Umgebung des Handschuhkastens suchen.

Da die Sicherungen fürs Licht aber im Motorraum sind, wäre es unlogisch, das Relais beim Handschuhfach zu verbauen.

Mein RO ist übrigens produziert 1973, lt. Fahrgestellnummer vor den in 73 durchgeführten Änderungen. Trotzdem hat er einige dieser Änderungen.

 

Gruß,

Henry

 

Bild von ingbw

Nicht ärgern nur wundern!

Wenn ich das richtig verstehe ist das Fg-Nr. 0821...................? Dazu würde wieder deine Aussage mit den Lichtsicherungen (2 Stück) im Motorraum passen, dann aber auch Relais Abblendlicht und Relais Fernlicht da auf der HKZ-Platte oberhalb der Sicherungen (auf der Rückseite?).

Das einzelne Relais könnte auch das vom Horn sein, die Anschlußbezeichnungen von diesen kubischen silbernen Relais sind gleich (5 Anschlüsse = Wechselkontakt, 4 Anschlüsse = Schließerkontakt, aber unterschiedlich belastbar 5 A, 15 A, 25 A).

Oder hat vorher jemand gebastelt?

Schöne Grüße an den Kupferwurm

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Hallo, Heinz

die Relais für´s Licht befinden sich oberhalb der HKZ auf der Rückseite der Trägerplatte, das einzelne Relais unten rechts das Du schon gefunden hast ist für die Hupe.

Das Abblendlicht hat übrigens dicke weiße Kabel, das Fernlicht hat gleich dicke Kabel in Gelb, daran kann man sofort erkennen mit was man es zu tun hat.

Gruß

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Danke Arne,

 

nach Studium des Schaltplanes gestern abend habe ich sowas vermutet. Zumal die Kontaktbezeichnungen beim Hupenrelais die gleichen sind, wie die vom Relais fürs Fernlicht.

Hatte mich davon in die Irre leiten lassen, daß das Hupenrelais sich gleich bei den Sicherungen fürs Licht befindet.

Dann hoffe ich, daß es heute abend wieder Licht wird.

 

Gruß,

Heinz

 

Hallo,

 

es wurde wieder Licht.

Gestern habe ich mir das Ganze genauer angesehen. Beide Relais sind in Ordnung, Strom kommt an an Klemme 86, wenn ich die entsprechenden Schalter betätige. Die Stecker an den Relais sind schön blank, aber die Steckschuhe in den Kunststoffsteckern sind ziemlich vergammelt, so daß hier wohl ein Kontaktproblem war. Jetzt habe ich dies erstmal mit Kontaktspray und bewegen soweit behoben, daß ich wieder Licht habe, aber das ist sicher nicht dauerhaft.

Leider sind die Kabel hier recht kurz, sodaß eine Erneuerung der Kabelschuhe kaum möglich ist.

Wenn jemand dazu eine gute Idee hat, bitte melden.

 

Gruß und Dank,

Heinz

 

 

 

 

Hallo,

was auch gerne mal vergammelt sind die Kontakte in dem kleinen Sicherungskasten neben der HKZ....

Gruß

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Hallo Arne,

 

die hatte ich als erstes im Verdacht und blank gemacht.

Aber gestern abend war mein Licht wieder aus. Habe dann umgesteckt auf das Fernlichtrelais und es brannte wieder.

Also doch Relais kaputt. Bei Bosch gibt es Ersatz als Doppelrelais in schwarz. Werde ich am Wochenende verbauen und die Kabelschuhe auch gleich erneuern. Hoffe, daß dann endlich Ruhe ist.

 

Gruß,

Heinz

Bild von ingbw

Die Relais bestehen aus einer Pertinaxgrundplatte und sind nicht dicht, also auch innen der Korrosion ausgesetzt. Ich hatte schon mehrfach den "geht"..."geht nicht"-Effekt (Lichtrelais, Pumpenrelais). Obwohl das Relais klackt, schaltet der Kontakt nicht. Habe das im ausgebauten Zustand mit Netzteil und Multimeter an mehreren Relais nachgemessen.

Neue passende Relais mit Kunststoffgehäuse, inkl. Befestigunglasche mit Loch, gibt's für unter 5 EUR.

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Hallo Joachim,

 

das Relais habe ich geöffnet und das festgestellt, was du sagst. Die Schaltkontakte sind stark angelaufen. Aber es ist auch einer der beiden hauchdünnen Drähte der Spule gerissen.

Jedenfall ist jetzt ein neues Doppelrelais montiert (9,90 Euro) und alle Steckschuhe sind erneuert. Waren auch ziemlich vergammelt.

 

Gruß,

Heinz

Bild von NNorbert

Hallo zusammen,

 

bei meinem Ro80 Bj.73 einkerzenmotor funktionierte weder das Abblend-noch das Fernlicht. Daraufhin habe ich beide Relais oberhalb der der Platine ausgetauscht und das Abblend und Fernlicht funktionierte daraufhin. -

Nach mehrmaligem Probieren funktioniert nun das Abblendlicht links nicht mehr. Daraufhin habe ich die Birne ausgetauscht-ohne Erfolg. An dem gelben Kabel hinter dem Relais liegt Spannung an, an dem gelben Kabel am Scheinwerfer nicht. Kabelbruch? Nun habe ich dieses gelbe Kabel vom Relais zur Lampe testhalber überbrückt:

Linkes Abblendlicht leuchtet immer wenn ich den Lichtschalter einschalte,

rechtes Abblendlicht (Original)leuchtet nur wenn ich den Lichtschalter einschalte und den Zündschlüssel in Fahrposition drehe.

Wie kann das? Sollte hinter dem Relais noch ein zusätzliches zündschlossbetätigtes Geheimrelais sein? Wer kann mir weiterhelfen? Ich hoffe meine Ausführungen sind verständlich.

Gruß

Norbert

Norbert

Bild von Ralf

Neben den Relais sind die Sicherungen. Dort wird ein Wackler sein.

Und deine Brücke wirst du vor dem Relais angeschlossen haben, nicht dahinter. Die Relais sind es, die bei Abstellen des Motors abfallen und trennen.

 

Bild von NNorbert

Ja, genau richtig. Blödsinnigerweise sind Wicklungseingang und Relaisausgang beide gelb, am unterschiedlichen Kabelquerschnitt hätte ich es erkennen können.- Ich habe die korrodierten Sicherungen ersetzt und alles leuchtet.

Danke und Gruß

Norbert

Bild von Roman

Hallo,

 

bei meinem Modelljahr 77 gehen beide Abblendlichter nicht mehr. Das Fernlicht geht.

-Birnen i.O.

-Sicherung sind i.O

-beide Relais für Abblandlicht und Fernlicht klicken beim Abbziehen/Aufsetzen der Stecker.

-beide Relais gegeneinander getauscht (noch immer die selben),  weiterhin nur Fernlicht, kein Abblandlicht.

-Standlicht und Nebelscheinwerfer funktionieren.

Was könnte ich tun?

Oben werden neue Relais erwähnt, gerne würde ich die einbauen. Dazu sollte ich noch die Teilenummer kennen. Passen die Stecker und gibt es vielleicht sogar Tips zum Einbau, falls die Stecker geändert werden müssen?

 

Gruß

Roman

Bild von Roman

Hallo,

 

es war das Relais. Warum ich das nicht gleich gefunden habe? ..... Beim Strom draufgeben hat's gehubt. ... ich war an den beiden falschen Relais....(Zu meiner Verteitdiung...Sie liegen auf derselben Monatageplatte.)

 

Bis Ersatz gefunden ist, übernimmt das Fernlicht-Relais.

 

Gruß

Roman

 

PS: Auch das Hupen-Relais schluckt Leistung, so laut hat er noch nie gehupt. Wird auch ersetzt .