Frontscheibe und Zierteile einbauen

Hallo,

ich suche im Raum Rotenburg/Wümme-Hamburg-Bremen jemand, der die Frontscheibe und die Fensterrahmen Zierteile 

der Front und Heckscheibe einbauen kann. Zierteile,gebrauchte Original Frontscheibe und neuer Dichtgumni Rahmen vom Club sind vorhanden.Die Heckscheibe ist bereits eingebaut.

Ich hab’s schon mehrfach versucht, aber bekomme es nicht hin.

 

Wer kann helfen?

Bitte melden unter 016097914815

 

Edit 01.03.:

Das scheint ja eine sehr schwierige Aufgabe zu sein, wenn sich niemand meldet. Kann mich mal jemand aufklären?

Ich habe den Eindruck, dass es sehr schwierig ist, die Scheibe mit Gummi richtig in den unteren Teil des Windschutzscheibenrahmens einzulegen. Oder muss dazu das Armatrenbrett ausgebaut werden?

Ich habe so etwas schon ein paar mal bei anderen PKW gemacht, aber solche Schwierigkeiten hatte ich noch nie.

 

Bild von Guido

Ist 'ne Mist-Arbeit und funktioniert oft nicht richtig !!

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Christian von Klösterlein

 

Na, Guido,

ich kenne Clubmitglieder die das so im Handumdrehen tun - natürlich haben die das richtige Werkzeug und gebrauchen nur neue Dichtungen!

 

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

Bild von rekord

Ich habe auch die alte Gummi verwendet. Diese sind natürlich nicht so reibungslos wie neue. Sehe mal mein Restaurationsbericht "Bj 1969", Seite 2. Ist die bekannte Methode. Du machts nichts Falsch.

 

Um diese Gummis geschmeidiger zu machen, können Sie sie über Nacht in Weichspüler einweichen.

MfG

ab

Danke,

aber Du hast die Scheiben in eine Karosserie eingebaut, die noch keine Inneneinrichtung hatte. Vor allem kein Armaturenbrett.

Das geht viel einfacher.

 

Bei Carglass angefragt:

Kein "vor Ort" Service, da ein Ro 80 eine "Wertanlage" ist. Einbau nur in Carglass Werkstatt.

Dauer: ca. 2 Tage. Kosten: Ab 400€ aufwärts, je nach Aufwand.

 

Das ist d e r totale Horror job für mich...
Mein Tip: Hier in Hamburg gibt es die Ro80 Fachwerkstatt von Thomas Meyen, der kann das.

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise!!!

Hallo Arne,

da werde ich morgen mal anrufen. Der kann dann bestimmt auch gleich die Zierteile montieren.

 

Gruß

Henning

 

Bild von Andreas Bertsch

Hallo Henning

mit 2-3 Leuten sollte das kein Problem sein. Zuerst den Scheibengummi auf der Scheibe aufsetzten, die obere und untere Zierleiste einclipsen, bei einem neuen Gummi geht die obere Zierleiste mit viel Silikonspray und Hirschtalg meistens leicht zum reinschieben, die Zierleiste muss aber gereinigt sein. Bei der unteren Zierleiste sollte man zu zweit sein, einer hält die Zierleiste im Gummi und einer clipst ein, ich fange immer von der Mitte her an. Als Hilfswerkzeug kann eine um 45° abgewinkelte (ca. 3mm) nicht zu breite Spachtel (Kanten abrunden) hergenommen werden, damit lässt sich der Gummi leicht hinter die Zierleiste schieben, man hört dann teilweise das einschnappen. Ich habe die untere Zierleiste auch schon im eingebauten Zustand montiert, ist aber deutlich schwerer.

Dann die Schnur in den Gummi einziehen, ich verwende noch zusätzlich dauerelastische Scheibendichtmasse, die Scheibe zwischen den A-Säulen ausrichten und einziehen. Die seitlichen Blenden kommen dann zum Schluss dran. Wenn diese stark verzogen sind vom unsachgemäßen Ausbau sind diese auch schwierig zum montieren. Der Himmel sollte vorne lose sein, Spiegelhalter und Sonnenblenden ausbauen.

 

LG Andreas

Danke Andreas,

Danke für deinen Beitrag. Die Betonung muss aber auf "sollte" liegen...

Abgesehen vom Einbau der Zierleisten vor dem Einziehen der Scheibe habe ich es genau so versucht.

Klappt nicht. Scheibe lässt sich nicht einziehen. Drei Mal mit drei Leuten versucht. Ergebnis: 1 Scheibe hinüber, keine eingebaute Windschutzscheibe. Frust macht sich breit.

Scheint bei den Fachleuten aber ein bekanntes Problem zu sein. Carglass gibt mir ein "Hau-Ab" Angebot?

Ich habe jetzt eine Ro 80 Werkstatt in meiner Nähe beauftragt.

 

Danke an alle für die gut gemeinten Ratschläge.

 

Gruß

Henning

 

So,

ich habe eine neue Scheibe bei Junited Autoglas inklusive Einbau vor Ort gekauft.

Guter Preis, heute waren zwei Autoglaser da und haben die Scheibe eingebaut.

Die beiden haben gedacht, sie wären in 15 Minuten fertig.

Gebraucht haben Sie 2 Stunden...

Nach Vergleich mit der alten Dichtung haben wir festgestellt, dass die neue Dichtung (Nachfertigung aus unserem Shop) etwas nachgearbeitet werden muss.

Am unteren Rand hat die alte Dichtung eine Aussparung in der ersten Lippe um Platz für den Luftausströmer zu machen.

Diese hat die nachgefertigte Dichtung nicht. Ohne die Aussparung kann man die Scheibe nicht einbauen.

Das kann man aber leicht mit einem scharfen Messer nachholen.

 

Trotzdem war es ein Kampf, die beiden Autoglaser waren der Meinung, das kaum eine Scheibe schwerer einzubauen ist.

 

Henning

 

 

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo Henning,

dann hast du aber die falsche Dichtung bestellt... Im Clublager gibt es beide Varianten, die alte Ausführung ohne Aussparung (bis 9/1969) und die neue Ausführung mit Aussparung (ab 9/1969).

2h für den kompletten Umbau der Scheibe ist aber noch immer sehr sportlich...

Viele Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Andreas,

im Online Shop gibt es nur die alte Ausführung.

Nachdem wir gemerkt haben, was da anders ist, war es ja nicht schlimm.

Mit zwei Stunden meine ich nur den Einbau der Frontscheibe, nicht auch noch die Zierteile.

 

Gruß

Henning

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo Henning,

 

es stehen (und standen) beide Ausführungen im Shop.

 

https://shop.ro80club.org/dichtung-frontscheibe-na-p-424.html?osCsid=9th...

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Dann bin ich wohl von temporärer Blindheit heimgesucht worden...

Bild von Matthias vom Bodensee

Die dünnen Zierleisten kann man aber auch folgendermaßen montieren, indem man eine gut geschmierte Schnur unter die Gummilippe legt, dann die Zierleiste ansetzt und die Schnur nach hinten weg zieht (also von der Scheibe weg) während man leicht auf die Zierleiste drückt. Dadurch wird die Gummilippe darunter nach oben gestülpt und die Zierleiste kann in ihre Position rutschen.

Das geht auch mit den seitlichen Zierblenden, gestaltet sich jedoch ungleich schwerer, da die Leisten die A- und D-Säule umgreifen.

 

Mit dem Zierleistenwerkzeug vom Clublager sollte es trotzdem verhältnismäßig gut gehen. Ich habe mir damals aus 2,5mm Edelstahlblech was ich noch rumfahren hatte etwas als Werkzeug zurecht gebogen und so eigentlich ohne große Probleme die Scheibe rein bekommen. Wer die Möglichkeit hat kann auch Reifenmontagepaste oder Vaseline verwenden und mit dem Schmotz das Gummi behandeln.

Ein Geschmiere wird es so oder so.

Trotz allem gehen die Scheiben beim Ro80 recht einfach einzusetzen! Es sind von innen keine Gummikeder einzusetzen die das Scheibengummi stabilisieren und die Scheibe am Rausfallen hindern und keine Zierleisten die um fast 90° um die Ecke und gleichzeitig um Kurven gebogen sind.

Wer schonmal eine Panorama-Frontscheibe montieren musste wird mir denke ich zustimmen.

 

schöne Grüße

Matthias

 

Hallo Matthias,

wie schon gesagt: Zwei Profis haben zwei Stunden dafür benötigt.

Laut deren Aussage ist nur die Heckscheibe vom Porsche Targa noch schlimmer.

 

Aber jetzt ist sie ja drin..

 

Gruß

Henning

 

Henning,
wenn Du noch Blenden brauchst, Wolf-Diether aus Süd Afrika hat noch welche in Seevetal liegen und abzugeben...

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise!!!

Hallo Arne,

Danke, aber ich habe gute Blenden für meinen Ro.

Sind "nur" noch nicht montiert.

 

Henning