Herbstausfahrt durchs schöne Elsass

Bild von AMEN

 

 

Man sagte schon des Öft´ren mir,
lass etwas sein im Forum hier,
denn eines, dass will keiner hören -
Dein Reimen, ja das würde stören,
egal wieviel man sich beklagt,
ich dichte dennoch unverzagt:
Organisier´n Gerard und Steffen,
im Herbst für uns weinselig Treffen,
dann, ja das ist jedem klar -
wird diese Ausfahrt wunderbar! 
Der Autor kam um RO´s zu gaffen,
erst Samstag im Museum an,
zuvor, da hiess es leider schaffen,
weil wochentags nicht jeder kann.
Drum startet der Bericht erst hier,
Willkommen all im Schlumpfrevier!
Das Wetter war da garnicht heiter,
der Regen viel beständig weiter,
doch trägt man als gar weiser Mann,
die Sonne schlicht im Herzen dann.

 

Man stellt sich zur Parade auf,
RO auf RO, wirklich zu Hauf
und bildet ab, so man erahne,
französische und deutsche Fahne.


Das Elsass ist der beste Ort,
zu sprechen ein versöhnlich Wort:
Frankreich und die deutschen Lande,
verbindet heute Freundschaftsbande!
Inmitten steht oranger RO,
CvK grüsst alle so.


Ob langsam nun oder ob schnell,
gefahren wird dann im Rondell.
Man hofft, nach einigem Gewarte,
dass unsre Führung endlich starte;
ist der Besuch auch museal,
für manchen wird er doch zur Qual,
zur Schau gestellt wird hier in Massen,
was fährt und fuhr auf uns´ren Strassen.


Die Menge, die erschlägt uns schier,
zur Schau gestellt in Hallen hier.
Der Autor trinkt derweil ein Bier,
weil sonst zuviel wird, das Gestier´.

 

Bugattis gibts in grosser Zahl,
doch hat nicht jeder diese Wahl,
dafür - tut es auch noch so weh,
reicht Inhalt nicht von Portemonnaie.

 

 


So mancher wird nun hungrig hier,
dem Schreiber reicht stattdessen Bier.
Die RO´s fahr´n dann kolonnenweise,
ab zur Domaine, auf dass man speise.
Dort angekomm´ und unterdessen,
was tun, bis man erhält das Essen?
Produkt probieren aus dem Hause,
passend zu dem spät´ren Schmause,
ein Weinchen hier ein Schnäpschen da,
da fühlt man sich gleich wunderbar,
fährt man nun fort mit diesem Tun,
freut sich das Haus dann am Konsum.
In guter Stimmung nun und heiter,
geht es im Speisesaal dann weiter:


Gegessen wird und auch getrunken,
mit Preisen wird beim Quiz gewunken,
eine Frag´ sei hier genannt:
Wem ist Gemeinsamkeit bekannt,
von uns´rem schönen 80er RO
und klapprig Blech, dem Döschöwo?
Beeinflusst von so manchem Bier
ruft mutig unser Autor hier:
"Beide haben" - man ist erstaunt,
"der Räder vier" - die Menge raunt.


Und noch ´ne Frage soll genannt sein:
Wieviel Schnäpse brennt das Gut fein?
" 52!"
Hier irrt der Schreiber nämlich nie,
ist beim Schnaps er schliesslich Profi!
Zu guter Letzt gewann den Wettstreit,
(unser Dichter war ja längst breit),
Andreas, altes Clubgestein -
wusste jede Antwort fein.
Zum Lohne gab´s für das Gefrage,
Klösterleinens letzte Gabe:
Einen Koffer voll Gerät,
falls der RO Probleme hätt!
 

Galeriebilder: 

Keine vorhanden.

Kommentare

Bild von Sascha Scheben

Arndt, so etwas darfst Du IMMER schreiben, sehr sehr toll!

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor!

Bild von Pieter Jakobs

Hallo Arndt, toll gemacht! Dem wage ich wohl kaum etwas hinzuzufügen. Vielleicht dass dieses Bild noch eine extra Erinnerung aufruft.

Viele Grüße, Pieter

Bild von Pieter Jakobs

Hier ein paar weitere Impressionen: