Torpedosicherungen aus Plastik statt Keramik

Christoph's picture

Moin,

 

letzter Tage - heißer als heiß - wollte mein Blinker nicht mehr, Symptombeschreibung:

 

Kontrolllampe geht bei Betätigung des Blinkerhebels auf dauergrün, keine Blinkerlampe blinkt, die Warnblinkanlage funzt aber sehr wohl  . . . . mhm . . . . erstmal auf den Rastplatz . . .  ein Eis kaufen, in Ruhe schlecken  . . . nochmals Kontrolle . . . Blinker tut´s wieder . . . . also Weiterfahrt  . . .  ein selbstheilendes Auto  . . .  eben ein echtes Wunderauto wundere ich mich  . . . später am Abend dann aber doch wieder: Blinker blinkt nicht, Kontrolllampe geht auf dauergrün, keine Selbstheilung mehr.

 

Am nächsten Morgen. Erster Gedanke [ich bin ein Elektro-Dummie]: Sicherung kann es nicht sein, sonst würde ja die Kontrolllampe nicht leuchten  . . . also kopfüber in Richtung Blinkgeber . . . der aber wunderbar klingt sobald die Warnblinkfunktion aufgerufen ist  . . . also doch Sicherungskasten, ist ja kein Akt, und, alte Mechanikerweisheit hervorgekramt: erst an den Stellen kontrollieren, die besonders einfach zu kontrollieren sind  . . . und: Volltreffer!

 

Hattet ihr das auch schon, daß die eigentliche Stromsicherung, der Metallfaden vollkommen intakt ist, aber der Körper der

Sicherung so weit zusammengeschmolzen ist, daß sie keinen Kontakt mehr herstellt?

 

Diagnose: Torpedosicherungen waren früher wirklich aus Keramik, ich habe welche aus Plastik erwischt, jetzt weiß ich warum die früher aus Keramik waren.

 

Frage an die Wissenden unter euch: ist die geschmolzen wegen der Überhitzung des Handschuhfachs aufgrund Wetter + Stromfluß, oder gibt es da womöglich ein elektrisches Problem - Übergangswiderstand o.ä. - ?

Vielleicht ist es aber auch nur eine nicht kausal miteinander zusammenhängende Duplizität der Ereignisse, heißes Wetter und Ausfall der Sicherung, und mein Hirnkasten konstruiert da einen Zusammenhang, der überhaupt nicht existiert?! 

 

Weitere Frage: weiß jemand eine gute Quelle für echte Keramik-Torpedosicherungen?

 

Mir scheint, als würde zwar von vielen Anbietern die Begrifflichkeit "Keramik-Sicherung" gewählt, aber es handelt sich - wie in meinem Fall - nur um Plastik-Sicherungen.

 

Herzlich, Christoph

 

 

 

Christian von Klösterlein's picture

 

Christoph,

zum Problem 'Ursache der Schrumpfung' kann ich nichts sagen, aber:

-  Blinkerausfall ist bei mir auch schon passiert, weil an den Kontaktflächen der Torpedosicherung Korrosion war. Hatte mich auch gewundert, daß Warnblinker geht, aber Richtungsblinker nicht.

-  Quelle für echte Keramik-Torpedosicherungen: Jeder Schrottplatz, hol Dir die aus einem x-beliebigen alten Auto.

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

ingbw's picture

Hallo Christoph,

 

ich vermute eher, dass sich der Strom über diese Sicherung immer am Maximum bewegt. Das Prinzip ist ja Hitze, die den Sicherungsdraht zum Durchschmelzen bringt. Bei anhaltender Maximalbelastung wird sich der Draht erst verbiegen, irgendwann mürbe werden und schließlich durchschmelzen. Der Kunststoffkörper ist über Hitze auch nicht begeistert und kann sich ebenfalls verformen, was bei diesem Exemplar nicht der Fall zu sein scheint.

Bei der Sicherung sieht man an den Kontakstellen auch deutliche Korrosionsspuren. Der Kontakt erfolgt ja nur über den schmalen gedachten Ring, wo der "Höcker" der Sicherung im Loch der Messingfeder des Sockels aufliegt. Das Material der Sockelfeder ist relativ weich und ebenfalls Hitze "abgeneigt", sprich die Federkraft erlahmt.

Du solltest im Sockel die gegenüberliegenden Kontaktfedern leicht zusammendrücken, dass sich der Abstand etwas verringert und die Sicherung mit etwas Nachdruck eingesetzt werden muss. Die Kontaktstellen mit feinem Schmirgel, auch die Sicherung, säubern und leicht mit Boschfett bestreichen. Was bei der Batterie hilft, schadet bei der Sicherung sicher nicht. Die Strombelastung muss aber nicht alleine durch schlechten Kontakt an der Sicherung liegen, da sind alle Kontaktstellen im Stromkreis verdächtig.

Bei den Sicherungen gibt es offensichtlich Schrott aus irgendeinem Billigkunststoff, der nicht temperaturstabil ist. Ich verwende Sicherungen, bei denen der Kunststoff relativ hart ist, ähnlich der Keramik.

Der gute Autozubehörladen sollte weiterhelfen können. Keramiksicherung bekommen? Glückwunsch, schreib wo!

Alternativ kannst Du umbauen auf Sockel und Sicherungen der heutigen Form. Die sitzen fester, der Schmelzdraht ist besser und Du kannst Sicherungen mit LED einsetzen, die den Sicherungsfall anzeigen. Aber auch hier verformen sich u.U. die Kunststoffteile der Sicherungen bei dauerhafter Maximalbelastung. Keine Ahnung, ob es da geeignete Sockel fürs Handschuhfach gibt.

Schönen Gruß an den Kupferwurm, wenn Du ihn findest. ;-)

 

Gruß ins Münsterland

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Matthias vom Bodensee's picture

Ich hab auch diese Plastikdinger im Ro verbaut und bisher nie Sorgen gehabt. Das liegt wohl daran, dass ich stets darauf achte, dass die Kontakte schön sauber sind. Ich hab die Kontakte dünn mit Vaseline eingestrichen, das funktioniert super! Auch die Massepunkte habe ich nach einer gründlichen Reinigung mit Vaseline eingestrichen und seitdem dort nie wieder Kontakprobleme gehabt. 

Sontag Morgen in Hamburg, ich sitze im Büro und lese im Forum...

 

Sicherungen gibt es je nach Hersteller aus Plastik und aus Keramik. Meine Bezugsquelle ist der Großhändler Matthies, den gibt es in vielen norddeutschen Städten und der hat wohl verschiedene Hersteller an der Hand. Wenn ich eine VE mit 200 Stück kaufe kann da beides drinn sein.

 

Die aus Plastic schrumpfen nicht, wenn es ihnen zu heiß wird werden sie weich und sehen dann aus wie auf dem Bild. Das Blinkrelais hat zwei Stromversorgungen und somit zwei Sicherungen, weil der Warnblinker durch die Klemme 30 versorgt wird. Die führt immer Strom solange eine funktionierende Batterie im Wagen ist. Der "Fahrtrichtungsanzeiger" bekommt seinen Strom von der Klemme 15, die hat nur Spannung wenn die Zündung an ist. Die Umschaltung befindet sich im Warnblinkschalter, durch den Zug am Knopf werden verschiedene Schaltungen gleichzeitig ausgeführt, auch die Umschaltung von Klemme 15 auf 30.

 

So, nu gibts Tass Kaff!

 

 

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Moin,

ich habe auchmal nur das Blech neu draufgefummelt.Grüsse

 

Ro80 und Suzuki RE5 in Braunschweig

Christoph's picture

Moin,

 

besten Dank für alle eure Tipps, Hinweise und gedanklichen Anregungen zu möglichen Ursachen und den Lösungen.

 

Ich habe heute erstmal alle Sicherungskontakte fein gesäubert, neue Sicherungen eingebaut, und mit Kontaktfett geschützt.

 

Bester Gruß, Christoph

"Eine Unterscheidung von Perzeption und Illusion ist sinnlos." Humberto Maturana

Holger's picture

Es wird in anderen Autoforen auch von brennenden Kunststoffsicherungen berichtet. Mit Keramik ist man da wohl auf der sicheren Seite. Z.B. hier zu beziehen:

 

http://www.heinrici-klassik.de/product_info.php?info=p112_echte-keramiks...

 

Gruß

Holger

thai-tiger's picture

Gibt es hier billiger:

http://www.ebay.de/itm/222152847309

oder

http://www.ebay.de/itm/162101379239

Gruß, Micha

________

 

ingbw's picture

thai-tiger wrote:

Gibt es hier billiger:

http://www.ebay.de/itm/222152847309

 

 

Und genau hier sieht man den Unfug, deklariert als Keramiksicherung und im Artikeltext steht eindeutig Kunststoffsicherung! Macht den Einzelhandel nicht kaputt, da kann man die Ware anfassen und begutachten.

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

thai-tiger's picture

Den VK schreibe ich jetzt mal an was nun richtig ist.

 

Bei Hellasicherungen steht auch in der Beschreibung Keramik.

Gruß, Micha

________

 

thai-tiger's picture

thai-tiger wrote:

Den VK schreibe ich jetzt mal an was nun richtig ist.

 

Die Antwort kam promt:

 

"Keramiksicherung ist der Suchbegriff
Es werden leider keine Sicherungen aus Keramik hergestellt, die Teile sind also aus Plastik
Gruß"

 

Meiner Meinung nach eine Frechheit den Suchbegriff zu fälschen!

Gruß, Micha

________

 

Holger's picture

...  aber billiger (1€ oder 2 € / 20 Stk. also 5 oder 10 Cent / Stk.) ... Na ja, das Thema hatten wir schon.

 

Die Sicherungen, die ich vor 2 oder 3 Jahren (?) bei der von mir verlinkten Quelle bestellt habe, waren nach meiner Einschätzung wirklich aus Keramik (oder einem ähnlich harten Material - ich habe mal dran gekratz, aber keine Analyse in Auftrag gegeben.). Das Material wird auch besonders ausgelobt und ist damit zugesicherte Eigenschaft. 

 

Gruß

Holger

thai-tiger's picture

So, hab heute die Hella bekommen.

 

 

Hab gleich mit Feuerzeug getestet, das Ergebnis sieht man hier auf dem Foto, es schmilzt nicht, sondern verfärbt sich nur etwas:

 

Klar meine Empfehlung!

 

Gruß, Micha

________

 

Christian von Klösterlein's picture

thai-tiger wrote:

Gibt es hier billiger:
...   ...

oder

http://www.ebay.de/itm/162101379239

 

Joachim (ingbw), ich kenne von Hella nur die mit Keramik. Hatten die später etwa auch Kunststoff?

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

ingbw's picture

Keine Ahnung, es gibt welche aus hartem Kunststoff, die den Keramiksicherungen ähnlich sind. Aber ob die Hella......???

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)