Ein ganz besonderer Ro 80

Christian von Klösterlein's picture

Das Magazin Classic Cars, eine Ausgabe der Auto Zeitung, bringt in Heft 2/16 eine Präsentation des Ro80 Nancy. Ganz unbekannt ist dieser Wagen ja nicht, siehe z.B. das Buch von Gerhard Geiling  

http://www.amazon.de/NSU-Prototypen-Eigenbauten-Gerhard-Geiling/dp/392404337X

und die Website von Jan Hullegie http://www.ro80.nl/, dort ist er im Menupunkt SPECIALS zu finden.

Der Autor Ingo Eiberg kontaktierte uns, um mehr über diesen Wagen und vor allem über seinen Verbleib zu erfahren, aber viel war nicht herauszubekommen. Der Wagen wurde von Dominique Baillotte und Tony Russel entwickelt und in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Karosseriebauer Sbarro realisiert. Die Form ist eindeutig durch den Matra Bagheera inspiriert. Bemerkenswert sind die Türen: die vorderen schwenken um die Vorderkante nach oben, die hinteren sind Flügeltüren à la Mercedes 300SL.

Der Wagen stand in den 90er Jahren im Automuseum in Velaine en Haye nahe Nancy, danach ist sein Verbleib unbekannt. http://www.musee-automobile-lorraine.fr/ . Bei den Recherchen zu dem Artikel hatte ich das Museum kontaktiert, aber mehr als die lapidare Antwort, daß der Wagen an den Besitzer zurückgegeben sei und man aus Datenschutzgründen dessen Adresse nicht mitteilen könne erhielt ich nicht.

Auf jeden Fall nimmt der Nancy neben den Ro80-Specials von Bertone und Pininfarina einen würdigen Platz ein, siehe hierzu http://www.ro80.nl/specials/bertone%20trapeze/trapeze.htm

 

 

 

Und Autor Ingo Eiberg sagt in seinem Artikel genau das, was ich auch meine: Was ein Franzose einst mit dem Ro80 anstellte, verschlägt einem bis heute die Sprache.

 

NB. Der häßliche Knick in der Hintertür, der auf dem ersten Foto zu sehen ist, kommt daher daß ich das anderthalbseitige Foto aus ClassisCars verwendet habe, und dort war genau der Seitenknick.