Mazda: 40 Jahre RX-7 Als Mazda wankelmutig war

 

Mazda geht schon immer seinen eigenen Weg. Bestes Beispiel der Wankelmotor. Eines der bekanntesten Wankel-Modell, der RX-7, feiert heuer seinen 40. Geburtstag.

 

https://www.blick.ch/auto/classic/mazda-40-jahre-rx-7-als-mazda-wankelmu...

 

                Gruß

   Claus Heintsch-Rohr

 

 

 

Walter Hüttenhain's picture

Das ist ein Musterbeispiel für schlechten Motor-Jornalismus.

Oberflächlicher und schlechter geht es kaum noch.

Was sollte der Verfasser wohl vorher konsumiert haben. 

 

Gruss 

Walter Hüttenhain 

 

Dirk Slembeck's picture

Walter Hüttenhain wrote:

Oberflächlicher und schlechter geht es kaum noch.

Dafür sind die (bislang) beiden Kommentare noch unsachlicher und dümmer!

____________________________________________________________________________________________

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.(J.W.v.Goethe)

Walter Hüttenhain's picture

So, jetzt füge ich erst mal noch das vergessene "u" ein ....... Motor-Journalismus.

 

Oh ja Dirk, da hast Du recht. Die Kommentare hatte ich völlig übersehen.

Mit den Kommentaren ist der Beweis erbracht: Dümmer geht ümmer, äh, immer. 

 

Gruss 

Walter Hüttenhain 

 

 

 

Matthias vom Bodensee's picture

Typisch Seemanssgarn ääähm Wankelgarn halt: Da hat man irgendwann vor 30 Jahren irgendwo an nem Stammtisch mal irgendwas halbqualifiziertes gehört und meint nun, dass diese Stammtischparolen heute immer noch Geltung haben (wenn sie das überhaupt schon mal hatten).

Ist doch wie beim Ro80 (Mehrfingergruß, so ein Schwachsinn). Es gibt heute noch Leute die wissen alles besser und wenn man sie fragt wieviel Ro80 sie besessen oder gefahren haben sind sie plötzlich ruhig. Schon mehr als einmal auf der Messe hab ich solche Schlaumeier entlarvt, die dann meistens auch recht schnell das weite suchen.

 

Die wirds wohl noch lange Zeit geben.

Heutzutage kränkeln auch die Hubkolben an Sachen, die normal heute längst kein Thema mehr sein müssten. Aber durch Materialeinsparungen und gleichzeitig die Motoren aufblasen bis zum geht-nicht-mehr. Verreckt heute so manches wo man denkt, das müsste doch längst der Vergangenheit angehören. Was ich damit sagen will: In Punkto Zuverlässigkeit braucht sich der Wankel vor so manchem Hubkolben nicht zu verstecken.

Die Vorteile die ein Wankel gewichtsmäßig hat brauch ich ja nicht extra aufzuführen und ich bin mir sicher, dass die Entwicklung deutlich weiter sein könnte, wenn man nur wollte.

Immerhin haben die Japsen uns gezeigt wo der Bartel den Most holt. Millionenfach in alle Welt exportiert und damit wohl auch offensichtlich verdient sonst wären nicht so lange so viele davon gebaut worden, während hier im Entwicklerland Deutschland Ende der 70er Jahre die "ganz großen" den Schwanz eingezogen und das Projekt begraben haben.

Glücklicherweise gibt's noch wenige kleinere die immer noch hartnäckig dran entwickeln! Wer weiß was in Zukunft mit dem Wankel nicht noch alles möglich ist. So ganz abgehakt ist es noch nicht auch wenn schon seit 30 Jahren davon geredet wird, dass der Wankel tot ist... man sieht's... totgesagte leben lange...