schwarzer Streifen an der Unterkante der Türen

Bernd.H's picture

Hallo Freunde, ich restauriere unter anderen gerade die Unterkanten der Türen meines Ro die derzeit noch mit Wagenfarbe überlackiert sind, aber einige Steinschläge aufweisen.

Der Einfachheit halber und auch weil es im Original so ist, wollte ich die Unterkante der Türen wieder schwarz machen.

Ich frage mich aus welchem Material dieser schwarze Streifen im Original erstellt wurde?

Ist das Unterbodenschutz?

Wie bzw. aus was habt ihr diesen schwarzen Streifen erstellt?

 

Grüße

 

Bernd

Christian von Klösterlein's picture

 

Schwarzer Lack ist original. Hab ich auch so wiederherstellen lassen.

Man könnte auch schwarzen anti-Steinschlag-Lack nehmen, aber der hat meist etwas Struktur, d.h. ist nicht glatt. Sieht man bei der Bugschürze beinahe nicht, bei den Türen aber wohl.

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

Bernd.H's picture

Hallo Christian, das heisst im Urzustand waren die Unterkanten der Türen mit glatten schwarzen Lack versehen. Da hätte ich tatsächlich auf schwarzen Steinschlagschutz getippt zumal ich an der Stelle eine etwas rauhere, dafür steinschlaggeschütze Oberfläche eigentlich als sinnvoller empfinden würde.

Der derzeitige Lack an der Unterkante der Tür in Wagenfarbe hat doch einige Steinschlagschäden erlitten.

 

Beste Grüße

 

Bernd

Christian von Klösterlein's picture

 

Bernd,

 

Richtig, original waren die Unterpartien der Türen einfach schwarz lackiert. Es gibt aber heute auch Steinschlagschutz-Lack der beinahe vollkommen glatt ist. Dann hat man den Original-Look, aber einen besseren Schutz.

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

Guido's picture

Hi Christian !   

Ich bin mir nicht 100%-ig sicher, ob bei allen Baujahren dieser "Hängebauch"  schwarz war.

Ich habe mal irgendwo gehört, daß es Ausnahmen gab? Oder Fotos gesehen ?  

Aber vielleicht täusche ich mich.

 

Es muß nicht alles original sein !

Christian von Klösterlein's picture

 

 

Hallo Guido,

dazu kann ich nichts sagen. Habe ich och nie gesehen, nicht in Natura und nicht auf Fotos. Ich kenne nur die schwarzen 'Hängebäuche'.

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

Hallo,

 

bin grad in der Situation, dass ich die Türen im unteren Bereich überarbeite... sie sind blau in Wagenfarbe (so habe ich meinen Ro gekauft), und ich habe jetzt die Wahl ob ich wieder Wagenfarbe nehme oder sie wie original in schwarz lackiere.

Blöde Frage :-) - das Schwatz ist matt, oder?? Mein Ro ist atlantik-metallic

Bei den Türen ist der Bereich durch die Leisten gegeben, wie schauts vorne und hinten aus??

Noch eine Frage: Wagenfarbe besser nach Farbnummer oder gescannt kaufen? Haben jetzt mal nach Nummer gekauft und schaut etwas anders aus?

 

Danke für eure Hilfe!

 

Gruß aus Wien - Brigitta

 

Bernd.H's picture

Hallo Brigitta,

falls du den unteren Streifen schwarz machen wirst würde ich dir zu einer eher seidenmatten Oberfläche raten.

Richtig matt wirkt schwarz oft eher wie dunkelgrau oder verwittert, zumindest auf mich.

Glänzend schwarz würde ich persönlich an dieser Stelle irgendwie als unpassend empfinden.

Bei mir verläuft der schwarze Streifen unterhalb der unteren Zierleiste, auch auf den Kotflügelspitzen unten.

 

Den richtigen Farbton der Lackierung zu treffen ist bei einem älteren, womöglich schon einmal lackierten, Fahrzeug nicht ganz einfach.

Sollte der Wagen schon einmal lackiert worden sein wäre es möglich das der damalige Lackierer sich nicht die nötige Mühe beim Anmischen gab und nicht ganz den richtigen Farbton getroffen hattte. (So war es bei mir der Fall)

Denkbar wäre auch das derjenige der dir deinen Lack jetzt anmischte auch nicht so 100% den Originalton getroffen hat.

 

Ein Anmischen anhand eines Farbscanns ist nach meinem (teils hier erworbenen) Wissen nur insofern möglich als das der Anmischende anhand des Scanns eine Aussage bekommt ob der Lack auf dem Auto zu 100% dem Orignalton entspricht oder ob es eine prozentuale Abweichung davon gibt. Bei mir war es eine 15% tige Abweichung vom Originalton.

Erwartet hatte ich das der Lackmischer nun durch das Scannprogramm eine leicht geänderte Farbrezeptur erhält die genau dem lackierten (abweichenden) Farbton auf dem Blech entspricht. Pustekuchen...

Ich musste mich aufklären lassen das das kein Scannprogramm könnte sondern bestenfalls Empfehlungen für eine Korrektur für das Mischen ausgegeben könnte wie z.B. "etwas mehr Blau...oder etwas weniger Gelb" oder ähnlich. Jedenfalls keine genauen Angaben in Gramm oder %. Danach würde dann ein Ausprobieren durch mehrfache Mischversuche folgen müssen. Darauf wollte ich dann doch lieber verzichten und werde statt dessen den ganzen Wagen im Originalton neu lackieren.

 

Ich bin gespannt ob du andere Erfahrungen beim Lackdienst machen kannst. Bitte berichte dann mal darüber.

 

Grüße

 

Bernd

Andreas Meyer's picture

Hallo zusammen,

 

habe gerade zum ersten Mal in dieses Thema geklickt...

Original waren Türen und Kotflügel unterhalb der Zierleisten mit schwarzem Steinschlagschutz (!) lackiert. Glatt war niemals original.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Dirk Weber's picture

Hallo,

 

kenne ich auch nur so wie Andreas schrieb. Ich habe auch immer schwarzen Steinschlagschutz verwendet. Manchmal ist der nicht richtig schwarz und habe dann mit mattem schwarzen Lack diesen Bereich überlackiert.

Gruß aus dem Westerwald,
Dirk Weber
(Ro 80 Kreis südliches Westfalen)

Bernd.H's picture

Hallo Dirk,

die Erfahrung habe ich auch gemacht. Der frisch lackierte Steinschlagschutz schwarz der Firma Presto war zunächst auch wirklich schwarz, verblich aber binnen kurzer Zeit, vermutlich durch Sonneneinwirkung, zu einem unschönen Grau.

Vielleicht kennt jemand einen Hersteller dessen überlackierbarer schwarzer Steinschlagschutz auch wirklich schwarz bleibt und nicht schon im ersten Jahr vergraut.

 

Grüße

 

Bernd