Motor Frage

in

Hallo Ihr Lieben,

bevor ich meine Frage stelle kurz meine Erinnerungen zum Ro.

Mein Vater hat 2 gefahren, Anfang und Mitte der 70er. Der Erste war Orange, der 2. war Blau Metallic. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich als kleiner Bub auf dem Rücksitz gesessen bin, und auf dem Tacho gesehen habe, wie mein Vater am Elzer Berg die 200 Marke überschritten hat. Ich war natürlich unangeschnallt :-) Mein Vater hatte damals die üblichen Probleme mit dem Motor und den Dichtleisten und ich kann mich noch erinnern wie eine kleine Firma in Muelheim Ruhr (Kampling) den Motot kaputt repariert hat :-) Da war der Frust natürlich groß. Ende der 70er ist er dann auf einen VW Passat umgestiegen und hat am Heck das "Ro80" Schild angebracht.

 

Nun meine Frage,

 

wie hat sich damals der Verschleiß der Dichtleisten gezeigt? War es blauer Rauch nach dem Kaltstart, der sich dann wieder normalisiert?

 

Vielen Dank und Gruß aus Devon/UK

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; }

Pieter Jakobs's picture

Hallo Oliver,

 

Der Verschleiß der Dichtleisten hat zu Folge dass die Kompression abnimmt. Ab einem bestimmten Wert (so etwa bei 5-6) wird es immer schwierigen den Motor an zu lassen. Ausserdem hat es auch zu Folge dass die Leistung abnimmt, obwohl das nicht immer sehr ausgeprägt zu sein scheint. Das Rauchen nach dem Kaltstart hat nichts zu tun mit Dichtleistenverschleiß. Bekanntlich ist der tiefste Punkt in einem Wankelmotor ja die Trochoide, also ein Teil des Kolbensystems. Um zu verhindern das Öl bis dahin absickern kann ist eine sogenannte Standdichtung verbaut (Gibt es in eine alte und eine neue, verbesserte Ausführung). Diese Standdichtung führt auch öfters zu Problemen wegen Undichtigkeiten.

 

Freundlicher Gruß, Pieter

 

 

Danke, Pieter fuer die Antwort. Wenn die Kompression abnimmt kann es dann nicht auch sein, das das Gemisch nicht mehr richtig zundet und deshalb Rauch aus dem Auspuff nach dem Start kommt? Blauer/Grauer Rauch nach dem Starten ist zumindestens bei einem Diesel manchmal auch auf schlechte Verbrennung zurueck zu fuehren. 

 

Cheers,

Oliver

Pieter Jakobs's picture

Hallo Oliver, ich denke eher nicht. Der Diesel als Selbstzünder braucht eine hohe Kompression um eine hohe Endtemperatur nach Verdichtung zu erreichen, so zündet der Kraftstoff erst richtig. Bei einem Benzinmotor hat der Vergaser schon das richtige Gemisch bereitgestellt, das sollte auch bei niedriger Kompression ohne Rauch verbrennen. Aber vielleicht können richtige Experten hierzu noch was mehr sagen!

 

Freundlicher Gruß, Pieter