Tag des offenen Denkmals mit Club-Unterstützung

Gunter's picture

Am Sonntag, den 8.9.13 fand in Deutschland wieder der Tag des Denkmals statt. Erstmalig hat die Stadt Lindau auch eine Öffnung der TES Lindau organisiert. Die zuständige Sachbearbeiterin hatte Herrn Eiermann um Unterstützung gebeten und so haben wir kurzfristig noch ein paar "standesgemäße" Fahrzeuge als Ausstellungsstücke zur Verfügung gestellt.

Manfred Konrad kam mit seinem schwarzen RX-7, Karl-Heinz Schaz mit seinem roten Wankel-Spider und ich mit meinem "Tatort"-Ro80. Die zahlreichen Besucher (über 100!, obwohl nur mit ca. 50 gerechnet wurde) haben sich sichtlich gefreut, die Wankel-Fahrzeuge live zu sehen.

Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und soll im nächsten Jahr wiederholt werden - wieder mit Club-Beteiligung.

Die beiden NSU-Wankel in der Halle.

 

Großes Interesse an unseren Fahrzeugen

 

Frau Köhler berichtet in Bild und Wort über das Wankel-Gebäude.

 

Roland Nuber als ehemaliger Wankel-Mitarbeiter erzählt aus dem "Nähkästchen"

 

Manfred Konrad (von hi.), Dankwart Eiermann und Karl-Heinz Schaz vor der TES

 

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!