RO 80 in "GRIP - Das Motormagazin"

Hallo,

 

in "GRIP - Das Motormagazin" bei RTL II am Sonntag, 07.08. war ein Vergleichstest zwischen Alfa Romeo Giulia und RO 80 zu sehen, über den man durchaus geteilter Meinung sein kann:

http://rtl2now.rtl2.de/grip-das-motormagazin/tuning-zwerge.php?container...

 

Rotierende Grüße

 

 

 

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Christoph's picture

. . . allein die einleitende Bemerkung zur Bauzeit des Ro »wurde er bis 1975 nur circa 37.000 mal gebaut« steht schon für die auf RTL2-typischem Niveau stattfindende, unterirdische journalistische Qualität . . . ;-)

 

Beim Beschleunigungstest hört man, daß der als "Youngtimer-Experte" gehandelte Jens Seltrecht viel zu früh in den 2. Gang wechselt . . . so kann das nix werden mit einer guten Beschleunigungszeit  . . . mal ganz abgesehen von dem Verzicht auf die "Wandleraufladung" zu Startbeginn . . . 

 

Bei einem angenommenen Fahrergewicht des Alfa-Fahrers von 80kg und des Ro-Fahrers von 100 kg lädt das rechnerische Leistungsgewicht der Fahrzeuge zu allerhand Spekulationen ein zur Fähigkeit der Fahrer dieses Potential auch zu nutzen. GULIA 13,3 kg/PS - RO 80 12 kg/PS . . . ;-)

Wir wissen schon, der Wandler schluckt Leistung, aber nicht soooviel  . . . :-)

 

Der "Werkstatt-Experte" "Olli" weiß offenbar auch nicht wie lange es bei einem Ro dauert, bis der als besonders aufwendig eingestufte Wechsel der vorderen Bremsscheiben fällig wird  . . . bis es so weit ist wird die Gulia wohl mindestens schon 3 Satz verbraucht haben  . . . DIE Gegenrechnung würde mich wirklich mal interessieren  . . . ;-)  . . . und bis auf die Domlager der neueren Ausführung wüßte ich nicht, was an der Vorderachse des Ro als besonders aufwändig gewartet zu werden gälte?

 

Beim Start zur Rundstrecke siehe Punkt 1., angereichert um die peinliche Unfähigkeit von Jens Seltrecht einen flotten Start hinzulegen, aber das wissen wir ja schon, kann er einfach nicht  . . . garniert von der forsch vorgetragenen und ebenso falschen Ansicht des Rallye-Fahrers Helge Thomsen »Du hast ja nur 2 Gänge« . . . wir können nicht sehen an welchen Stellen der Rundstrecke der Ro nicht wirklich an seiner Leistungsgrenze operiert [wird], wir dürfen nur vermuten, daß Jens Seltrecht auch das nicht kann: einen Ro echt echt schnell um die Ecken zu fahren  . . . ;-)

 

Mein Fazit: der Beitrag läßt sich auch mit Humor nur schwer ertragen, als sachkompetente Reportage taugt er nix, als gescheiterter Versuch einer locker flockig vorgetragenen Feuilleton-Episode überzeugt er noch weniger.

 

Da wären mir die "TOP GEAR"-Briten mit ihrem Hang zu Selbstironie lieber  . . . ;-) . . . "The Stig" im Ro auf der Rundstrecke, DAS wäre mal spannend :-)

 

Bester Gruß, Christoph

"Eine Unterscheidung von Perzeption und Illusion ist sinnlos." Humberto Maturana

Gunter's picture

Hallo Christoph,

 

sehr treffend analysiert. Nach dem Anschauen haben mir die Worte gefehlt - mein Bedarf an RTL2 ist für die nächsten 20 Jahre gedeckt. Man frägt sich immer wieder, welches Zielpublikum die mit diesem Trash ansprechen. Seriös ist anders!

 

lg Gunter

 

Gunter Olsowski

+49 7248 200099 (aus Deutschland)

+43 664 1461300

Fax +49 32121393629

gunter.olsowski@ro80club.org

 

Matthias's picture

Christoph wrote:

 

Mein Fazit: der Beitrag läßt sich auch mit Humor nur schwer ertragen, als sachkompetente Reportage taugt er nix, als gescheiterter Versuch einer locker flockig vorgetragenen Feuilleton-Episode überzeugt er noch weniger.

 

 

Hallo Christoph,

 

Deinem Fazit ist nichts hinzuzufügen - sehr gut!

Jede Sekunde, die man diesem Beitrag widmet, ist verschwendet. Das ist einfach nur Müll.

RTL II nicht in der Favoritenliste zu führen, fällt nicht schwer...

 

Viele Grüße

Matthias