Heute erbeutet

Pieter Jakobs's picture

Liebe Ro Freunde,

 

Heute war ich zu Gast bei Jan Hullegie und da habe ich ein Paar interessante Teile erbeutet: einen neuen Endtopf für meine Einrohranlage!! Und Mazda (NGKB8ET) Kerzen die mit einem Gewindering umgebaut sind für den Ro. Das extra Gewinde ist gesichert so dass es beim Ausbauen auch wieder schön herauskommt. Jan verspricht mir einen viel besseren Leerlauf mit diesen Kerzen, und auch sonst einen besseren Lauf. Ich werde berichten sobald ich Erfahrungen damit gesammelt habe. Die Lösung ist insofern interessant das dies Kerzen sind die einfach im Handel erhältlich sind.

 

Viele Grüße, Pieter

 

thai-tiger's picture

Na, dann bin ich ja mal auf den Bericht gespannt.

Gruß, Micha

________

Ralf's picture

Hallo Pieter,

 

ich habe auch solche Kerzen probiert - sogar basierend auf dem lt. NGK-Katalog 2 Stufen kälteren Typ BR10ET.

Der Motor hat im Sommer bei hoher Drehzahl auf der Autobahn und an Steigungen im Mittelgebirge geklingelt (wurde heiß und starker Leistungsabfall)!

Da ich noch eine Luftpumpe habe und auch der Auspuff dabei sehr heiß wurde, hat das sogar zum Totalausfall der Bremse wegen der Hitze am rechten vorderen Sattel geführt (trotz DOT5 Silikonöl!).

Ich habe das Experiment abgebrochen und bin sofort mit den Serienkerzen weitergefahren - das Problem war eindeutig beseitigt.

Aufgrund dieser Erfahrungen kann ich dir nicht zu dieser Lösung raten.

Ich glaube, dass die Konstruktion mit der Zwischenhülse für die Wärmeableitung ungünstig ist.

 

http://www.ngk.com/product.aspx?zpid=9515

 

 

Pieter Jakobs's picture

Hallo Ralf, vielen Dank schon mal für deine Erfahrungen. Ich habe sie noch nicht drin und werde mit Beru nach Berlin fahren, werde den Test später mal machen :-)

Freundlicher Gruß, Pieter

 

Andreas Bertsch's picture

Hallo Pieter

Ralf hat recht, ich hatte die Kerzen auch im Padma verbaut, auf der Rückfahrt vom Treffen in Dresden hatte ich starkes klingeln bei Vollast mit ca. 5000 1/min, wenn du nur in der Ebene in Holland und nicht im Bereich mit viel Vollast bei hohen Drehzahlen fährst wirst du kein Problem haben.

 

Gruß und bis Berlin (wir fahren morgen)

Andreas

Matthias vom Bodensee's picture

Servus,

 

melde mich hier auch nach langer Pause auch mal wieder zu Wort.

 

Ich bin die NGK-Kerzen eine ganze zeit lang im 4-Kerzer gefahren (ca. 30tkm und über 3-4Jahre) und hatte keine Probleme damit. Weder bei Vollgas auf der Autobahn noch im Stadtverkehr und Stop&Go. Kann sein, dass es sich beim 1-Kerzer anders verhält, da hier jeweils nur eine Kerze die ganze Arbeit machen muss. Mangels Versuchsmodell konnte ich das nie in Erfahrung bringen. Ich hatte jeweils die Kombination 4x BR10ET ausprobiert und auch den Mischverbau je zwei BR8ET/BR10ET. Es gibt laut Kerzenkatalog auch die BR9ET die dem Wärmewert der Bosch-Kerzen entspricht für den 1-Kerzer. Wie gesagt mangels passendem Motor konnte ich das nicht ausprobieren und da die oben genannten Kerzen bei mir klaglos ihren Dienst taten hab ich das Experiment auch nicht weiter verfolgt und die Br9 erst garnicht gekauft.

Ich konnte in dieser ganzen Zeit nichts nachteiliges feststellen. Weder mit 6-6,5er Kompression noch mit gesunder Maschine und auch bei Passfahrten gab es keine Probleme.

Die beim 1-Kerzer immer regelmäßige Reinigung der Kerzen musste ich beim 4-Kerzer bisher nie anwenden auch nicht die Schußkanäle.

Generell lässt sich nach meiner Erfahrung sagen, dass beim 4-Kerzer deutlich weniger Probleme mit den Zündkerzen auftreten und diese auch deutlich länger halten als beim 1-Kerzer! Ganz gleich ob man nun die NGK oder die Originalkerzen fährt. Ich persönlich finde, dass 3 Masseelektroden ganze klare Vorteile gegenüber nur einer haben die sich u.U. noch in den Brennraum verabschiedet, weil sie abbricht. Da gab es doch mal vereinzelt Probleme mit den nachgefertigten. Hat sich das mittlerweile erübrigt?

 

schöne Grüße vom Bodensee

Matthias

Guido's picture

Hast Recht ! Ist auch meine Erfahrung !

 

Es muß nicht alles original sein !