Bremsanlage entlüften / Bremsflüssigkeit wechseln

Bild von Holger

Hallo,

 

im Reparaturhandbuch steht:

 

Reihenfolge - Bremsanlage entlüften

1. Entlüfterstutzen auf den Ausgleichsbehälter schrauben unm mit einem Druck von 1,5 atü (max. 2.2 atü) entlüften.

2. Entlüftungsschraube am linken Hinterrad öffnen und erst bei Punkt 8 wieder schließen.

3. Hauptzylinder zweimal durchpumpen bzw. zweimal durchtreten.

4. Festsattel vorn links seitlich entlüften.

5. Festsattel vorn rechts seitlich entlüften

6. Festsattel vorn rechts oben entlüften

7. Hinterrad rechts entlüfen.

8. Entlüftungsschraube am linken Hinterrad schließen.

Achtung: Die Reichenfolge ist unbeding einzuhalten, auch bei einer Teilentlüftung, da sonst die Luftblasen nicht restlost abgeführt werden.

 

Das heißt doch, dass die ganze Zeit (Punkt 2-8) hinten links Bremsflüssigkeit austritt. Ist das so richtig? Warum soll es da ständig rauspieseln? Vielleicht bin ich nur nicht geübt, aber das dauert doch: die vorderen Bremssättel haben 2 bzw. 4 Entlüftungsnippel. Plus einen hinten rechts, d.h. insgesamt 7 Nippel inkl. jeweils Auffanggefäß anschließen + die Zeit zum Spülen der Leitungen beim Bremsflüssigkeitswechsel (gibt es Entlüften ohne Flüssigkeitswechsel??). Da "verschenkt" man doch leicht einen Liter Bremsflüssigkeit und die Gefahr besteht noch, dass zwischendurch nicht genug Nachschub da ist (wenn man kein professionelles Gerät hat) und man nach Lufteintrag von vorn anfangen kann.

 

Was ist, wenn ich während der Prozedur doch links hinten zumache? Warum sollten dann Blasen im System bleiben?

 

Und: Fängt man nicht normal mit dem vom HBZ am weitest entfernten Bremssattel an, dann am 2.-weit entfernten, ...? Warum hier anders?

 

Beste Ostergrüße

Holger

 

Gruß

Holger

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von Matthias

Im Handbuch "Diagnose und Wartung" (Ausgabe Oktober 1975) findet man eine andere Anleitung. Danach soll mit durchgedrücktem Bremspedal entlüftet werden (z.B. mittels Bremspedaldrücker). Reihenfolge: hinten links, hinten rechts, vorne links, vorne rechts (hinten mit geöffnetem Bremskraftbegrenzer und vorne das ganze jeweils zwei mal). Die Anweisung, daß hinten links während der gesamten Prozedur geöffnet bleiben soll, findet sich hier nicht mehr.

 

Ich bin nach der "neuen" Anleitung vorgegeangen, und es hat funktioniert. Allerding würde mich der Hintergrund der alten Anleitung im Werkstatthandbuch auch interessieren. Ganz verstanden habe ich das ehrlich gesagt auch nicht.

 

Viele Grüße

Matthias

Hallo,

ich werde demnächst die hinteren Bremssättel erneuern.

Anschließend müßte dann das System entlüftet werden.

Nach diesen oben genannten zwei Anleitungen frage ich mich jetzt was ist richtig?

Das die Entlüftungsschraube hinten links immer offen sein muß, kann ich jetzt auch nicht nachvollziehen und wundert mich stark.

Ich werde mich dann wohl an die zweite Anleitung halten.

Meine Frage hierzu ist jetzt: Muß ich die Bremse "vorspannen" (mit Bremspedaldrücker)?

Wenn ja, wie stark und wo bekomme ich so ein Teil her (bzw. alternative Tips nehme ich gerne entgegen)?

Ist diese Art mit Vorspannung nur bei diesem Bremssystem üblich?

Ich frage deßwegen, weil ich das so aus meiner Kfz-Mechaniker Zeit nicht kenne.

Gruß

Thorsten

Bild von Dirk Weber

 

Hallo, wenn Du nur hinten die Saettel wechseln willst, dann gibt es auch nur hinten etwas zu entlueften, es sei denn Du wartest so lange, bis das die gesamte Bremsfluessigkeit ausgelaufen ist. Ich habe schon etliche Ro80 Bremsanlagen im Zuge von Restaurationen komplett erneuert. Die somit erste Fuellung / Entlueftung des ganzen Systems hat bisher nur nach der erstgenannten Anleitung funktioniert, da nur so ueberall die Luft rausgeht. Die bei NSU haben sich schon was dabei gedacht, warum sie hinten immer ein Ventil offen lassen.

Noch ein Hinweis: wenn Du hinten das Auto beim Entlueften aufbockst, ist auch der Bremskraftregler fast zu. Dann bekommst Du auch kaum etwas bis zu den hinteren Saetteln durchgedrueckt. Also entweder den Kolben des Bremskraftreglers manuell ins Gehaeuse druecken und blockieren oder das Auto auf den Raedern stehen lassen.

 

Gruß aus dem Westerwald,
Dirk Weber
(Ro 80 Kreis südliches Westfalen)

Hallo,

in den Anleitungen ist jeweils eine andere Apparatur zum Entlüften in Benutzung und die muß jeweils anders Bedient werden. Wenn man das aber nach Altväter Sitte machen will, also einer Pumpt und einer dreht am Nippel, geht das wie an jedem anderen (alten) Auto auch.

Und unser göttergleicher Präsi hat Recht wenn er sagt, daß man den Bremskraftregler aufdrücken muß, da kommt nämlich nicht jeder drauf. Ist der Ro 80 hinten aufgebockt denkt der Regler "Hinterachse ist total ausgefedert" und lässt nur sehr wenig Bremskraft (Bremsflüssigkeit) durch. Also Reglerkolben ganz reindrücken, das geht gut mit einer kleinen Schraubzwinge.

Gruß

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von Matthias vom Bodensee

Ich hab mich einer anderen Entlüftungsanleitung bedient als die aus dem Handbuch,  meiner!

mit dem offen lassen hl. habe ich einmal gemacht und nie wieder! Ich mach es in der Reihenfolge HR/HL/VR/VL.

Habe ich eine Anlage komplett neu gemacht so wie beim 76er dann Fülle ich die hinteren Sättel schonmal vor denn da hatte ich mal nen bösen Bock drin, weil in den äußeren Kolbenräumen Luft war die ich nicht raus bekam. 

Ist das System dann komplett und ist nach dem Entlüften nur mäßig Druck vorhanden pumpe ich mehrmals kräftig das Pedal und bleibe zuletzt drauf stehen (aufpumpen nennt man das wohl auch) und ein zweiter öffnet dann den Entlüfternippel. Wenn's vorne dann nicht rauscht mach ich das ganze nochmal hinten. Dort sitzt auch meistens die restliche Luft drin. Das Spiel wiederhole ich so lange bis der Pedalweg passt und sich das Pedal nicht aufpumpen lässt. Denn nach meinen Erfahrungen genügt die normale Pump-Methode oftmals nicht. Durch das Aufpumpen wird die Luft komprimiert und entweicht so besser. Hat bis jetzt immer funktioniert beim Ro.

 

schöne Grüße

Matthias