Bremssättel vorne

Mahlzeit,

gibt es diese Sättel nur beim Ro80, oder wurden die auch bei anderen Autos verbaut?
In den entsprechenden Ersatzteillisten sind ja immer viele KFZ gelistet, bei denen die Repsätze und Bremsklötze passen, aber der komplette Sattel?

Corona freien Gruß aus Hamburg!

Bild von Imploder

Das kann ich mir wegen der unüblichen Bremskreisaufteilung beim RO nicht recht vorstellen.
Aber ich bin ja ein Newbie und die Überholung meiner Sättel steht noch an...

Bild von Guido

Hi Arne !

Die vorderen Bremssättel sind sicher Ro spezifisch und ich glaube nicht, daß es da andere Möglichkeiten gibt (K70 ?) .

So weit ich mich erinnern kann, sind die hinteren Sättel mit den vorderen von irgendeinem NSU-Prinz kompatibel.  Aber das ist nur sehr wage ! (Dieses Hörensagen ist schon sehr lange her und ich habe es nur noch schwach in Erinnerung !)

 

Es muß nicht alles original sein !

Guido,

 

Du hasst recht, Die vorderen Bremssättel von allen Prinzen sind 100% identisch wie beim Ro80 hinten.

Bild von Pieter Jakobs

Gilt das auch nicht für die Bremssättel des VW Käfers?

Bild von Imploder

Beim Käfer (ohne Mexikaner, also bis MJ 80) gibt es erst einmal drei verschiedene Bremssättel:
 

ATE 1-Loch

ATE 2-Loch

Girling

 

Die Bilder der Prinz-Sättel, die ich gefunden habe, zeigen ATE 38mm-Sättel mit zwei Löchern (also Beläge mit zwei Stiften gesichert). Der RO80 hat ebenfalls 38 mm Sättel hinten.

 

Der Käfer hatte vorne aber immer 40mm Kolbendurchmesser. Passt also nicht.

Sofern die mechanischen Abmessungen gleich sind, kann man die Käfersättel aber für den Prinz zum Tuning verwenden...

 

Bild von Guido

Da bin ich ja froh, das mein altes Hirn mir keinen Streich gespielt hat.  Danke für die Info !

 

Es muß nicht alles original sein !

Die hinteren Bremssättel können rein von den Einbaumaßen durch die vom "Mexicokäfer" von Varga ersetzt werden.
Die sind problemlos zu bekommen, nur ist bei denen der Kolbendurchmesser größer.
Das könnte zum Blockieren der Räder führen und ein Mustergutachten für den Einbau in den Ro80 liegt auch nicht bei, also nicht machen...
Vor vielen Jahren wurde dieser Umbau im Clubmagazin besprochen, wer das noch hat kann ja mal berichten.

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von Imploder

Varga ist Brasilien, nicht Mexico und eine Lucas-TRW-Tochter.

Der "richtige" Mexicokäfer, der hierzulande offiziell bis 1985 importiert wurde , hatte Trommeln rundum...

 

Die brasilianischen Varga-Sättel gibt es auch hierzulande bei fast allen einschlägigen Händlern, die Sättel haben aber auch für Käfer/Karmann keine offizielle Zulassung.
Mein TÜV-Prüfer (fährt selber einen Käfer) meinte: Egal, es gibt keine anderen, was will man machen...und fertig...

Zudem passen die ATE-Bremsklötze nicht 100%ig, wenn mal Ersatz fällig ist, die Spreizfedern sind anders.
Varga Bremsklötze hierzulande aufzutreiben: Vergiss es. Die Sättel gibt es immer zusammen mit den Klötzen.
Das passt für Stehzeuge, ich fahre den Karmann teils 8000 km im Jahr, da sieht das wieder anders aus...

 

Wie ich schon geschrieben hatte, die (vorderen) Käfer-Bremssättel haben 40 mm Kolbendurchmesser.
Würde ich auf keinen Fall nehmen, da der RO dann hinten überbremst, was auf Glatter Straße nicht gut ist, zumal es für die originalen 38mm Sättel neue Ersatzkolben samt allen Dichtringen und Entlüfterventilen für kleines Geld gibt.

Die 38er Sättel für den Prinz wurde aber auch bei Mercedes hinten verwendet, so weit ich herausfinden konnte.

 

So, jetzt gebe ich wieder Ruhe...

 

Bild von Rolf.Blumhardt

Hallo Andreas,

bin zufällig auf Deinen Beitrag vom 4. April gestoßen und möchte Dir mitteilen, dass sich bei der Betrachtung der Bremskraft ein Denkfehler eingeschlichen hat.

Ein größerer Kolbendurchmesser - 40 anstatt 38 mm - erzeugt bei gleichem Druck der Bremsflüssigkeit 10,8% mehr auf die Backen wirkende Bremskraft.
Der RO würde also vorne stärker gebremst werden.
Unabhängig von allen Überlegungen aus Beschaffungsgründen würde ich davon abraten an der Verteilung der Bremsleistung  vorn/hinten etwas zu verändern.
Die Verfügbarkeit von Teilen aus dem Club wurde bereits erwähnt. Daräber hinaus gibt es auch Fachwerkstätten für Bremsen, die auch komplette Bremssättel überholen.

Rolf

Bild von Imploder

Hallo Rolf,

 

es geht hier um die hinteren RO80 Bremssättel (diese entsprechen von der äußeren Bauform denen vom Käfer vorne, das Thema ist also etwas entgleist...), werden dort die vom Käfer mit 40 anstelle 38mm Kolbendurchmesser eingebaut, bremst der RO dann hinten stärker, nicht vorne.

Grüße

 

Andreas

Guido,

der K70 hat genau die gleiche Aufteilung der Bremskreise wie der Ro80, aber da passen nur die Halter für die Bremsrohre.
Und sonst nüscht, glaube mir, ich kenne beide...

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Corona Ahoi!
Habe meine vorderen Bremssättel von allen Kolben und Gummis befreit und festgestellt, daß bei fast allen Zylindern starke Riefen bzw. Kratzer vorhanden sind, mein Wunderauto steht schon ein Paar Jahre und die Kolben waren fester als fest.
Hier half Guidos Tip mit dem Splintaustreiber...
Wenn da neue Kolben und Gummis reinkommen, wird das ganze dann doch noch dicht, trotz Riefen in den Zylindern?
prost auch!

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!