Reifenupgrade auf 195 70 14

Bild von ramto171

Hallo!

 

Ich denke fuer kommende Saison ueber ein Upgrade von derzeit 175 80 auf 195 70 14 nach, die als Alternative auf 5 Zoll breiten Serienfuchs bei mir im Kfz-Typenschein als legal drin stehen. Muss ich mit irgendwelchen Komplikationen rechnen (Reifenkratzen bei starkem Lenkeinschlag wie beim "Einparken" oder Schleifen im Radlauf bei rasanter Kurvenfahrt oder dgl.). Denke einige von Euch werden solche Reifen schon fahren.

 

Die +10% mehr Gummi am Asphalt bei 195er koennen normal nicht schaden und optisch sieht er dann auch nicht so "Asphaltschneider-artig" aus wie mit den schmalen 175.

 

Gruß, Otmar

Bild von BW1980

Hallo, meist Du nich das der Reifen 195/70 zu breit ist für eine 5 Zoll Felge... das Fahrverhalten wird schwammig. Dann noch mit Schlauch ? Würde ich nicht machen. Wenn dann nur auf 5 1/2 Stahlfelgen mit Doppel Hump.

Bester noch 6 Zoll....aber woher kriegen.

Bin auch der Meinung nur weil es "Eingetragen" ist muss es nicht technisch richtig sein. In den 70 igern und 80 igern würden die tollsten Sachen eingetragen. Hatte in der Zeit viele NSU TT und einen TTS was da alles in den Briefen stand war echt abenteuerlich....

Ich persönlich würde die 195 /70 auf 5" auf keinen Fall fahren wollen. Ich habe 185/70 drauf und bin damit zufrieden.

 

Gruss Holger

Bild von ramto171

O.K., Danke schon mal, soweit habe ich jetzt nicht gedacht dass die 5 Zoeller Fuchs ggf. ueberfordert sind, da bei den 195 / 70er Reifen die Flanken eigentlich mit 70er Querschnitt noch recht nachgiebig sein sollten um auch die 2 cm mehr an Breite aufzunehmen, denkt man. Die auch genannten 185 / 70 sind bei meinem Ro leider NICHT engetragen.

 

Damit die Lenkund schwammig wird muesst der Reifen am Felgenrand nicht gut aufliegen (Schraegstellung...), weil "generell" bringt ein breiterer Reifen eigentlich immer mehr Grip und 195 sind noch nicht so breit dass der Geradeauslauf leiden sollte oder er jede Spurrille nachläuft. Hat jemand von Euch geiche Erfahrung mit den 195/70 oder Positivere gemacht?

 

Gruss, Otmar

 

Bild von BW1980

Hallo, da hast du recht das ein breiter Reifen mehr Grip bringt......aber alles zusammen ist die Felge einfach zu schmal für einen 195 iger. In Ro Tipps 1001 ist es ab Seite 51 abgehandelt
Ich habe hier 2 Seiten aus ,, Autos schneller machen,, von 1968 auch dort steht für die 195 iger Reifen als Normfelge 5 1/2 " als ausweich Felge 6 und 6,5 schick mir mal ne Mail dann schick ich es dir....

Gruss Holger

Bild von ramto171

Ich glaube es Dir: 5 Zoll sind ca. 127 mm und im Vergleich zu 195 mm  ist das wohl "unten" zu schmal. Wird wohl auch der fehlende Hump sein an der sich der Reifen nicht "einhaken" kann und drum am Felgenrand mehr arbeitet als der 175er. Kann mir aber vorstellen dass es auch ein bisschen Abhängig vom Hersteller des Reifens ist. Gibt Reifen die sind steifer oder flexibler und funktioneren ggf besser auf der 5 Zoll Fuchs.

Gruß, Otmar

Bild von wankelmichel

Hallo Otmar,

ich fahre seit vielen Jahren 195/70R 14 H mit Schlauch auf der 5 Zoll Fuchsfelge und bin zufrieden damit. Diese sind auch bei mir vor vielen Jahren legal eingetragen worden und stellen in der Reifen-/Felgenbreite Kombination mit Sicherheit einen (zulässigen) Grenzfall dar. 

Fahrdynamisch ist es sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber zumindest keine Verschlechterung gegenüber der Originalbereifung. Optisch sieht das meines Erachtens super aus. Achtung der zu wählende Luftdruck mit den 195er sollte deutlich über der Werksempfehlung für die 175er sein. Je nach realer Reifenbreite, die Toleranzen variieren hier je nach Hersteller beträchtlich, kann es auf der Hinterachse mit den 195ern grenzwertig bis problematisch werden. Vor allen Dingen der potenziell zu geringe Abstand zum Dreieckslenker ist mit "überbreiten" 195ern (aus eigener Erfahrung mit Vredestein) zu beachten. Die Radausschnitte Karosserieseitig waren/sind bei mir unproblematisch. Zur Zeit fahre ich Kumho.

 

Gruß

 

Michael

Bild von Tilmann Karl

Hallo zusammen,

 

ich habe hier eine Hausmitteilung vom TÜV Südwest 13.06.1990.

Dabei geht es um die genannte Reifengröße mit Felge.

 

Darin steht: "Versuchs und Vorstandsfahrzeuge der Audi-NSU waren seinerzeit mit dieser Reifen-/Radkombination ausgetattet.....Als Anlage erhalten Sie eine Kopie eines Kfz-Brief eines umgerüsteten Fahrzeuges.....Die Innenkanten der hinteren Radausschnitte sind wegen dem Vorspurverstellbereich der Hinterachse in jedem Fall umzubördeln."

 

Der Prüfingenieur/Verfasser dieser Textes war ein bekannter Ro Fahrer. Der kannte sich in der Materie aus.

 

Das trägt sicherlich nicht jeder ein.

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo zusammen,

die Vorstandsfahrzeuge hatten aber 5 1/2J x14 Felgen (Porsche).

195/70R14 auf der 5Jx14 Ro 80 Fuchsfelge ist zwar möglich, aber nicht zu empfehlen. Auf die 5J Felgen würde ich max. 185/70 R14 montieren.

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik