Puffer für Gleitschienen

Bild von Bernd.H

In den Vordersitzen meines 75ers waren so merkwürdige durchscheinende Kunststoffgleitstücke an den Sitzschienen verbaut die zum Teil abgebrochen sind. Beim Ausbau der Sitze fielen diese Gleitstücke einfach ab.

Würden die Sitze ohne diese Dinger auf ihren Schienen klappern oder lassen sie sich ohne nur schlecht verstellen?

Geht es auch ohne diese Dinger?

Ich frage weil der Preis für so ein Gleitstückchen bei stolzen 16 Euro liegt und 8 Stück sind insgesamt bei beiden Sitzen verbaut.

 

Grüße

 

Bernd

Bild von ingbw

Es geht ohne, aber dann haben die Sitze in den Schienen horizontales Spiel.

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Bernd.H

Mist, so etwas hatte ich befürchtet Joachim.

Mal sehen ob ich die heraus gefallenen Dinger, bei denen der Befestigungszapfen abgebrochen ist, irgendwie wieder befestigen kann.

 

Im Onlineshop ist es nicht wirklich zu erkennen, wieviele Gleitstücke bekommt man denn für die 16 Euro? Ein einziges wäre ganz schön bitter...

 

Grüße

 

Bernd

Bild von ingbw

Befestigen kannst Du vergessen. Das Material zerbröselt, man bekommt die alten Klötzchen auch nicht zerstörungsfrei raus.

Was ist denn im Shop unklar? 1 Stück heißt 1 Stück, sonst stände da 1 Satz o.ä.! Pro Sitz brauchst Du 4 Stück. Ich würde nur die defekten ersetzen, aber nicht an den anderen rumlaborieren, weil die dann ratzfatz auch brechen.

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Bernd.H

Die alten Dinger sind einfach abgefallen, das heisst ihr Befestigungspin ist abgebrochen und dann fielen sie einfach heraus. Vermutlich ist es der dünne Pin der zuerst zerbröselt.

Unklar war mir ob tatsächlich ein einzelnes kleines Kunstoffklötzchen, von denen insgesamt 8 für beide Sitze benötigt werden, 16 Euro kosten bzw. in Summe 128 Euro kosten kann oder ob ich da einen Denkfehler mache. Von der Anzahl steht im Shop nämlich nichts. Da steht auch nicht 1 Stück. Vielleicht sind auch 4 Stück für einen Sitz gemeint. 16Euro pro Stück wäre ja echt der Oberhammer...

 

http://shop.ro80club.org/puffer-fuer-gleitschiene-audi-sitze-p-433.html

 

Grüße

 

Bernd

Bild von ingbw

1x Puffer = 16 EUR, also 64 EUR pro Sitz, wenn Du alle wechselst.

 

Die neuen Puffer bekommt man mit etwas Vorsicht wieder entfernt, ob das nach Jahren auch noch klappt, keine Ahnung.

 

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Christian von Klösterlein

 

Ich habe mir mal einen der Klötze aus Hartholz nachgefertigt. Hat mich mehr als eine halbe Stunde gekostet. Bei meinem Stundenlohn also sicher € 16 pro Stück.

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo Bernd,

 

du kannst dich ja gerne um eine Firma bemühen, die in der Lage ist, diese Puffer in einer kleinen Serie in gleicher Qualität für 1 bis 2 Euro zu fertigen. Und falls dir auf der Suche Firmen auffallen, die andere Teile in guter Qualität für fast umsonst fertigen, kannst mir die Kontakte auch gleich zusenden. Am besten gleich mit schriftlichen Angeboten für die entsprechenden Teile.

 

Mir persönlich ist es 64 Euro wert, dass mein Sitz nicht mehr wackelt, bzw. 128 Euro für zwei Sitze.

 

Wer meint, dass unsere Nachfertigungen teuer sind, möge sich doch bitte mal über Preise nachgefertigter (!) Teile anderer Oldtimer informieren.

 

Rotierende Grüße

Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Joachim Voss

ingbw schrieb:

Befestigen kannst Du vergessen. Das Material zerbröselt, man bekommt die alten Klötzchen auch nicht zerstörungsfrei raus.

Was ist denn im Shop unklar? 1 Stück heißt 1 Stück, sonst stände da 1 Satz o.ä.! Pro Sitz brauchst Du 4 Stück. Ich würde nur die defekten ersetzen, aber nicht an den anderen rumlaborieren, weil die dann ratzfatz auch brechen.

 

Hallo....

 

es gibt doch sicherlich noch Mitglieder die alte Sitze auf dem Boden liegen haben

wo diese Klötzchen noch dran sind.

 

mfg.

Joachim

                                          

Bild von Arne Kunstmann

Mahlzeit,

Ich habe Vordersitze vom Audi 100 GL drinn, nein, die sind nicht Baugleich mit den originalen Ro80 Sitzen...
Die Bezüge sind anders abgesteppt und die Gleitsteine (hier Gummipuffer genannt) sind auch anders.
Und natürlich sind bei allen vier Sitzen alle 16 beim Ausbau abgebrochen.
Da hab ich alle 16 mittels Heisskleber wieder angeklebt.
Hamburger dürfen das

Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee!

Bild von ingbw

Joachim Voss schrieb:

es gibt doch sicherlich noch Mitglieder die alte Sitze auf dem Boden liegen haben

wo diese Klötzchen noch dran sind.

 

...die dann bei der Demontage, wie schon mehrfach probiert, zerbröseln. Bei Heißkleber dürften sich die Klebestellen in der Sommerhitze auch auflösen.

Bezüglich der Clubteile kann ich da Andreas nur zustimmen.

 

Gruß aus Solingen

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Arne Kunstmann

Also, bei mir ist es noch nicht passiert, dass sich Heißkleber durch Sommer Hitze auflöst, egal wo, wann und wobei...
Und im sommerlichen Cadiz beim Flamenco Festival isses schon recht warm, so im Ro80 inne Sonne ohne Aircon...
Wenn die Plastik Dinger ganz wech sind, passiert uebrigens auch nix, bin lange ohne gefahren.
Habe noch einige Sitze in Reserve, da werde ich Mal Ausprobieren, ob sich die Gummis nicht doch mit viel Liebe, Glyzerin und Heißluft zum Verlassen ihres bisherigen Arbeitsplatzes überreden lassen.

Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee!

Bild von Bernd.H

Ich habe jetzt meine abgefallenen Gleitstücke mit Hilfe einer M4 Schraube, Mutter und Unterlegscheibe wieder befestigt bekommen. Das ging recht einfach weil die Gleitstücke bereits eine Bohrung haben.

Die Sitze sitzen so wieder perfekt. Mir fiel dabei auf das die Kontur/Höhe des Kunststoffstücks eine große Rolle spielt, denn als ich die Teile etwas zu fest zog gab der Kunstststoff seitlich etwas nach und sie klemmten dann bei der Montage. Das konnte ich aber einfach korrigieren in dem ich die Verschraubung wieder etwas löste.

 

Daher meine Frage an die Clubführung ob es für diese Klötze eine bemaßte Zeichnung oder CAD Datei gibt? Könnte ja sein denn für die Nachfertigung könnte es so etwas vielleicht gegeben haben.

Mit einer solchen Datei könnte man die Dinger im 3D Drucker anfertigen lassen, das dürfte kein Problem darstellen denn gerade für solche Dinge ist der 3D Druck eine super Lösung. Überhaupt denke ich das man ab sofort viele Kunststoffersatzteile recht einfach und überaus günstig durch 3D Druck erzeugen kann. Einiges hat man mir schon so für andere Projekte angefertigt.

 

Die 4 Gramm, die so ein Kunststoffklotz wiegt, bedeuten einen reinen Materialaufwand mit Standard-3D-Kunststoff von etwa 5,5 Cent, wie mein Kumpel schnell mal überflogen hat. Natürlich kommen die Druckkosten noch hinzu aber schon ein einziger Satz dieser Klötze für beide Sitze entsprechen ja dem kompletten Kaufpreis des 3D Druckers meines Kumpels. Es würde sich also schon lohnen und ich überlege ob ich mir nicht auch so einen Drucker zulegen sollte denn die Gelegenheit zum Einsatz scheint mir immer häufiger gegeben zu sein.

Das auch als Antwort auf die Frage von Andreas nach Möglichkeiten einer anderen Lösung denn tatsächlich, mir ist so ein Plastikding, groß wie ein Stück Würfelzucker, wirklich keine 16 Euro wert.

 

Für das Erste reichen mir die neu befestigten alten Gleitstücke aber aus.

 

Grüße

 

Bernd, der an den Kauf eines 3D Druckers denkt

Bild von Arne Kunstmann

Also doch ankleben, da verzieht sich nix... Oder eben weglassen, da passiert dann eben das gleiche wie wenn auf die Schneckenfedern an den Fensterhebern verzichtet wird
.. Ochnix...

Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee!