Auspuff-puff-puff

in

Hallo,

 

welche Nachfertigungs Abgasanlagen sind zur Zeit bekannt oder welche gab es mal?

Ich kenne die von Longford aus England und die von Gutmann.

Wo kann man heute Auspuffteile kaufen?

 

Gruß

 

Arne

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

 

der Club empfiehlt die Auspuffanlagen von Geurt van Burken in Holland. Nachbau aus Edelstahl, aufgebaut exakt wie das Original, sehr passgenau. Es können auch einzelne Töpfe gekauft werden und mit Teilen der Originalanlage kombiniert werden. Klang ist gut!

 

Ansonsten tauchen auch immer noch ab und zu Langfoord-Anlagen auf, die 2-Rohr ist vom Klang her passabel, die 1-Rohr scheppert etwas, was in erster Linie vom Vorschalldämpfer verursacht wird. Da kann man einen originalen nehmen und nur den Haupt- und Endschalldämpfer von der Langfoord, dann gehts auch...

 

Mit den Gutmann-Anlagen gab es riesige Probleme, so dass diese Anlagen nicht mehr angeboten werden.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von ingbw

Wie sieht es denn bei den Nachbauten mit dem Reaktor aus? Gibt es da was?

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Andreas Meyer

Hallo Joachim,

 

nein, gibts nicht. Wäre auch nicht bezahlbar. Da muss man entweder einen anderen gebrauchten kaufen oder das "Reaktor-Ersatz-Rohr" von Geurt van Burken.

 

Rotierende Grüße

Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von ingbw

Andreas Meyer schrieb:

oder das "Reaktor-Ersatz-Rohr" von Geurt van Burken.

und dann aber vermutlich auf die Reaktorfunktion verzichten. Dann könnte die Luftpumpe entfallen, oder gibt es da andere Effekte zu beachten (z.B. Staudruck)?

 

Gruß in den Süden

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Christian von Klösterlein

Ja, keine Reaktorfunktion mehr, Luftpumpe kann demontiert werden.

 

 

 

Mein Motto: Original ist schön, man muß es aber nicht übertreiben

 

Christian von Klösterlein

- Ro 80 Club International -

Internationale Kontakte

 

Bild von Guido

Ich fahre seit ganz vielen Jahren (ca. 20) eine und immer noch dieselbe, damals vom Club angebotene Edelstahlanlage von Thyssen (glaube ich wenigstens) ! Super Anlage gewesen und hält noch immer ohne Defekte. Auch mit dem Klang bin ich sehr zufrieden, da ich die 2-Rohr-Anlage verwende. (übrigens: verschiedene Auspuffendrohrblenden verändern den Ton sehr stark ! einfach mal testen !)

Der 612er- Motor ist ja für die 2-Rohr-Anlage entwickelt worden und die Kastration der Auspuffanlage geschah ja nur um die Abgaswerte für die USA zu verbessern. Das ging natürlich nicht ohne Leistungs- bzw. Laufkulturverlust.

 

Positiver Nebeneffekt : durch das Weglassen der Luftpumpe ist das Geräuschniveau und auch der Kraftstoffverbrauch gesunken.  (nachweislich!)

Irgendwelche Bedenken wegen einer vom Tüv bemängelbaren Veränderung habe ich nie gehabt.

Und was die Umwelt betrifft : Auf Grund meiner Nachfrage beim Kraftfahrzeugbundesamt und der Zulassungsbehörde, wurde mir gesagt, daß die Schadstoffemissionen durch die Abgasentgiftungsanlage  so wenig verbessert werden, daß es keine Steuerermäßigung geben kann.

Somit halte ich den Umbau auf 2-Rohr-Anlage, ohne Luftpumpe und Reaktor auch vom Gewissen her für empfehlenswert.  

 

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Hallo Guido,

 

ich glaube, Du hast die Edelstahlanlage von Langfoord aus England, die in Deutschland von Dreampipes Thiessen aus Hamburg vertrieben wurde.

 

Die Zweirohranlage war wohl tatsächlich ihr Geld wert, die Einrohr dagegen eher nicht so richtig, jedenfalls habe ich nie etwas wirklich gutes von Ihr gehört, im wahrsten Sinne "gehört..." Das fing schon mit der Passgenauigkeit an.

 

Da ist es doch doppelt schade das manche, aber nicht alle, mit der Anlage von Gutmann so unzufrieden waren.

 

Wo liegen dort die Probleme eigentlich genau, diese Anlage wurde in unserem Auftrag von einer renomierten Firma entwickelt und gebaut, die Originalpläne von NSU lagen vor und für beide Anlagen wurde ein Mustergutachten erstellt.

Des weiteren wurden mit Referenzfahrzeugen Prüfstandsläufe unternommen, Die Schallemission und die Leistungsentfaltung waren einwandfrei.

 

Wie kann es angesichts dieses Aufwandes sein, daß Probleme auftreten?

 

Im Bereich des Hamburger Stammtisches gibt es mehere Ro´s die eine Gutmann Anlage haben, Probleme gab es nur bei einem Fahrzeug, das hatte das Gutmannsche Hosenrohr, also den "Reaktorersatz".

Nach Wechsel gegen einen normalen Reaktor läuft dieser Ro seit Jahren einwandfrei.

Hatten alle Fahrzeuge bei denen es zu Problemen kam den Reaktorersatz oder traten die Störungen bei allen Varianten der Gutmann Anlage auf?

 

Gruß

 

Arne

 

 

 

 

 

 

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von Guido

Hi Arno !

Da hast Du Recht, das war die Anlage von Thiessen ! Hat mich mein gedächtnis in Stich gelassen ! sad

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

 

über Erfahrungen mit der Gutmann-Anlage kann ich einiges schreiben und zwar nahezu ausschließlich negatives.

Kurzform:

Sämtliche vom Club gestellte Anforderungen die Anlage wurden von Gutmann nicht oder nur magelhaft umgesetzt und dem damaligen, im Club dafür zuständigen Vorstandsmitglied ist das nicht aufgefallen.

Es gab viele Reklamationen, Gutmann hat etliche Anlagen umgetauscht und letztendlich an mehrere Mitglieder den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Allein das zeigt, dass man bei Gutmann weiß, was man da gebaut hat...

Die meisten Probleme gab es mit den Hauptschalldämpfern. Erhebliche Abweichungen bei dem beim Wankel wichtigen Abgasgegendruck führten zu Leistungsproblemen und Temperaturproblemen.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von ingbw

Christian von Klösterlein schrieb:

Ja, keine Reaktorfunktion mehr, Luftpumpe kann demontiert werden.

 

 

 

damit dürfte sich dann die Betriebserlaubnis erledigt haben! Es sei denn, man läßt die veränderte Abgasanlage abnehmen und eintragen ( die Argumente: hat beim TÜV eh keiner Ahnung von kenne ich).

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Matthias vom Bodensee

Hat meistens auch keiner. Außerdem sind diese Scheißdinger oftmals laut oder fest oder das Abblaseventil ist defekt. Wenn man sich den Amikruuscht mal bei Tageslicht betrachtet wunderts einen auch nicht. Die Luft kommt ungefiltert rein und der ganze angesaugte Dreck wird zwischen dem Gehäuse und den Flügelzellen die wohl aus Fiber o.ä. zu sein scheinen vermahlen.

Die Jaguar-E-Fahrer haben auch reihenweise mit dem Ding Probleme wie man häufig in Foren lesen kann. Selbst die Amis klagen in den Foren über deren Unzuverlässigkeit!! Und wie mir Andreas erzählte gibt's nicht mal mehr Ersatzteile für die Pumpen. Da stellt sich einem dann doch die Frage was einem noch bleibt als Lösung.........

Hallo,

 

hat mal jemand einen Katalysator eingebaut?

 

Gruß

 

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von Matthias vom Bodensee

Ich meine in Euskirchen gibt es einen dunkelgrünen Ro80 der einen Katalysator

nach dem Endschalldämpfer eingebaut hat?