Erfahrung und Hilfe Vergasereinstellung gesucht, Vergaser 18/32 HHD ohne Bypass- unzw. Anlage

Bild von rekord
in

Mein KKM hat die Solex 18/32 HHD ohne Bypassanlage und, selbstverständlich, ohne Abgasentgiftigungsanlage. Vergaser hat neue Membrane und Abdichtungen bekommen. Alle Düsen sind vorher mit Pressluft durch gespritzt gleich wie alle Benzinkanäle (sofern wie das möglich war). Einstellung der 2. Drosselklappe ist kontrolliert gemäss WHB. Drosselklappe 1. Stufe nicht aber die Drosselklappewelle 1. Stufe nicht berührt. Betätigungshebeln 1. Stufe auch nicht gleich wie die Gewindestange.

 

Ro fährt auf 1. Stufe beklagenswert obwohl er im Anfang besser war. Sobald die 2.Stufen dabei kommt: Fabelhaft!

 

 „Schluchzt“ (ein bischen mit die 2. Stufe dabei) und die Beschleunigung muss sehr sorgfältig gemacht werden sonst stirbt der KKM ab. Fahren ist besser mit  geschlossene Starterklappe. Startet aber meine Meinung nach normal soweit ich das sagen könnte weil ich keine Starterfahrung mit ein Ro habe doch mit ein ältere Opel mit Starterautomatik wie beim 32 DDITS (Registervergaser: Solex 32/32DIDTA). Startet übereinkommend.

 

Der Vergasser der 2. KK (also ohne Anschluss Vakuumpumpe) ist Einstellbar mit dem Leerlaufluftreguluerschraube, der Vergasser der 1. KK (also mit Anschluss Vakuumpumpe) gar nicht. Leehrlauf Drehzahl nicht Einstellbar mit dem Leerlaufluftregulierschraube. Es passiert wirklich nichts, ganz geschlossen, sehr weit geöffnet: kein Unterschied. Die Leerlaufgemischregulierscharube macht dagegen etwas, nur für ein Moment. Ganz geschlossen (also rechtsum bis Anschlag): nichts. In Stufen mit etwas Zeit dazwischen (jedes Mal ein halbe Umdrehung, Pause verschiedene Sekunden) passiert auf ein Mal etwas. Plötzlich ein leichte Erhöhung der Drehzahl aber nicht dauerhaft. Nur für ungefähr 1 Sekunde.

 

Drehzahl (verdehung Leerlaufluftregulierschraube) nicht höher Einstellbar wie, ungefähr, 1300 RPM. Leerlauf (nicht fahren also gebremmst) im 1. Gang nicht möglich (KKM stirbt ab). Fahren auf Leerlauf schrecklich.

 

Luftfilterelement neu, kein Falschluft, Auspuff knallt nicht. Zündung i.O. (Kerzen sowie Zündungseinstelling und Verteiler (auch Vakuum- und Fliehkraftverstellung).

 

Wer kann mir etwas sagen, empfehelen. Was und wie untersuchen? Oder, am besten: was ist hier los?

 

Hallo AB,

 

Hasst Du die kompresionen al messen lassen? Das ist wichtig um dein motor gut ein zu stellen.

 

MfG, Georges Stoelen

Bild von rekord

Hallo Georges,

 

Nein, leider nicht weil ich nicht verfüge über das Spezialgerät dafür. Habe nur ein normal Gerät für Otto-motoren und das hat kein Zweck.

 

Aber wann die drie Kompressionen einer KK unterschiedlich sind, dan soll es doch immer so sein das mit der Leerlaufluftregulierschraube das Dehzahl geändert werden kann. Es pasiert wirklich nichts. Sogar ein schlechte Otto-motor mit stark unterschiedliche Kompression pro Zilinder regaiert auf eine verstellung der Leerlaufluftregulierschraube.

MfG

ab

Bild von rekord

Fehler war denke ich Falschluft. Das Schlauch zwischen Vakuumpumpe und Vergaser was Vergaserseitig nicht i.O. Es war sehr warhscheinlich möglich das es dort, und das das ist hinter die Drosselklappe, Flaschluft gab. Deswegen funktioniert die Leerlaufluftregulierschraube auch gar nicht. Diese Fehler erhoben und alles ist jetzt einstellbar und der Ro fahrt super.

MfG

ab

Bild von rekord

Also es war tatsächlich Falschluft. Feinabstelling der Vergaser so gut wie möglich gemacht. KKM dreht jetzt wunderbar. Mit eingelegte Fahrstufe, gebremsd (selbstverständlich) und wärme KKM gibt es 500RPM. Das ist zu wenig, soll 800 sein. Der Ro schütelt noch ein bischen hinter also ich sollte die Abstellung noch etwas feiner machen und damit habe ich gleich die Hoffnung das es dan auf 800 RPM geht. Synchronisation soll ich noch ausbessern. Freilauf gibt es 1200RPM.

 

Was mir sehr verwunderd is das de KKM ab 500 RPM sehr drehrferuendlich ist (gar kein Problem) und auch sehr schön auf das gas reagiert beim beschleunigung.

 

Verbrauch hat sich auch verbessert. War es erstmal 1:5,7 so war es jetzt 1:7,7.

 

Temperaturanzeiger auch schön (gemäss Betriebsanleitung etwas 90 Grad C). Und das mit die zwei Zusatzscheinwerfern und hohe Aussentemperatur (27 Grad C). Fahre ich zB 140km/h geht die Anzeige ein bischen nach rechts aber noch alles in Normalbereich.

MfG

ab