Wasser marsch

Bild von ramto171
in

Hallo!

WAPU wurde getauscht, Wasser bis 2 cm unter Wapu Loch im Motorblock abgelassen, Rest blieb drin. Ist beim Wasserbefüllen etwas Spezielles zu beachten, damit die Luft rausgeht. Heizung auf voll - ist klar. Befüllen kann man ja eigentlich nur ueber Ausgleichsbehälter und habe jetzt auch keine Entlüftungsschrauben entdeckt. Auto ist derzeit noch nicht fahrbereit um eine Runde zu drehen, also auf Buehne. Aber koennte auf Hebebhuehne zb den Vorderwagen mit den beiden vorderen Bühnenarme hochheben und die Hinterachse am Boden lassen, damit er schräg dasteht...

Danke fuer Tip!

 

 

Bild von Sascha Scheben

Hallo ( ? ) ramto!

 

Du bestitzt wahrscheinlich einen der Kühler die keine Entlüftungsschraube haben, diese würde sich links oben auf dem Kühler befinden.

Die Idee den Vorderwagen anzuheben hatte ich auch, bringt aber leider keinen nennenswerten Effekt, da Du zwar einen anderen Winkel erreichst, doch der Ausgleichsbehälter / die Entlüftungsschraube nicht an eine höhere Längsachsen-Position wandern. Wenn Du eine Rampe zur Verfügung hast, fahre mit dem linken Vorderrad darauf, das bringt die gewünschte "Schräglage".
Eigentlich aber reicht die Entlüftung bei Motorlauf über den Wasserdeckel an der ersten Trochoide (Schlauch zum Ausgleichsbehälter), lediglich im Kühler kann dann (wenn keine Entlüftungsschraube vorhanden ist) zunächst (im kalten Zustand) etwas Luft verbleiben.

 

Mein Tipp um das System (ohne Motorlauf) etwas zu überlisten:

Lasse etwas mehr Kühlflüssigkeit ab und fülle diese langsam über den leeren Vorratsbehälter KOCHEND (in einem alten Kessel oder Wasserkocher erhitzen) wieder ein. Dies hat den Effekt, daß sich das Thermostat öffnet und so auch aus dem Kühler Luft entweichen kann.
Dies gelingt am besten, wenn Du das Thermostat etwas unterlegst um das Niveau zum / über den Kühler zu erhöhen und gleichzeitig  den Wagen hinten links anhebst. So habe ich das zuletzt gemacht und es hat prima geklappt! Solltest Du doch eine Entlüfterschraube am Kühler haben VORSICHT beim Herausdrehen, jetzt kommt heißes Wasser! (die Blasen halten sich etwa 5 Tage)

 

Gutes Gelingen!

 

(Nachsatz: Da der Ro verschieden Varianten der Ausgleichsbehälter (Messing mir verschiedenen Anschlüssen, Kunststoff) Sowie bei den 4-Kerzern die Wasserdeckel auf den Trochoiden gleichzeitig das Heizungsventil sind, empfiehlt es sich bei Fragen zumindest das Modell- /Baujahr zu nennen, das grenzt dem Hilfestellenden die Zuordnung / Antwort / Lösung etwas ein)

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von ramto171

Hallo!

Danke vorab - es Ist ein Modell Ende 1975 / Anfang 1976 mit Plastikausgleichsbehälter!

Ich kann bei der Hebebühne auch nur den vorderen linken Arm anlegen, dann hebt es den Ro auch nur an dieser einen Seite einseitig hoch, damit der Ausgleichsbehälter quasi in Folge am höchsten Punkt liegt. Bei geöffnetem Kühlerdeckel am Ausfleichsbehälter sollte er dann dort eigentlich selbst entlüften können wenn der Motor warm läuft, oder denke ich falsch?

mfg Otmar

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

 

der Ro entlüftet sich von selbst... Wasser langsam einfüllen, dann ist von Haus aus schon mal weniger Luft drin, dann Heizung auf und einfach warmlaufen lassen... Nach Öffnen des Thermostats Wasserstand nochmal kontrollieren und ggf nachfüllen.

 

Vorne bzw seitlich anheben ist nicht notwendig.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von ramto171

Danke, bestens - das ist ja dann keine Hexerei!

mfg Otmar