Frohe Weihnachten 2020

Bild von Ursula

Kommentare

Bild von erwin kaspar

Hallo Ursula,

die Ro80 Plätzchen sind ja besonders - auch noch mit ganz viel Liebe bemalt!

Die Form hab ich schon mal wo gesehen - ich glaub bei Joachim Wick?

Gibts die wo zu kaufen? (Joachim bei Dir?)

...hab gerade die "Freigabe" von meiner Frau bekommen, dass sie mir nächstes Jahr solche machen würde  :-) wenn ich die Form auftreibe!

 

Allen frohe Weihnachten!

VG Erwin

 

 

Bild von Willi D.

Servus Erwin,

 

die hast Du sicher auf der Suche nach Deinem nächsten Ro hier gefunden.

 

Schöne grüße und noch angenehme Feiertage!

Bild von ingbw

Die Formen kamen zwar auch aus Solingen, habe ich aber selber hier bestellt

https://www.ebay.de/i/124102589334?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-13...

 

Da gibt es auch noch andere NSU Ausstechformen.

 

Gruß Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von erwin kaspar

Danke, schon bestellt  ;-)

Bild von Sascha Scheben

Hallo zusammen!

Ich habe die Formen von der genannten Firma Rollik, sie sind gut gearbeitet und sehr detailreich.

 

Leider führt gerade dieser Detailreichtum beim Ro, besonders an Motorhaube und Heck, dazu, daß der Teig in den filigranen Sicken und Kanten hängen bleibt und sich nicht formhaltig herauslösen läst.

 

Am ehesten klappt es, wenn man dicker (6 - 8 mm) ausgerollten Teig etwas mit Mehl bestäubt und lediglich "stempelt", dabei nicht komplett durch-/ aussticht. Bei mir haben lediglich das NSU und WANKEL-Logo, als auch der Typ110 richtig funktioniert, vielleicht habe ich aber auch nicht so gut geeigneten Teig (Spekulatius) verwendet.

 

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen!

 

Tipp: Lediglich lauwarm von Hand spülen, ansonsten gibt es unschöne Deformationen

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von Ursula

Hallo Sascha,

 

ich freue mich, dass sich unter den Ro 80 Freunden scheinbar noch andere Hobbybäcker befinden.

Die Ros auf dem Weihnachtsteller bestehen aus traditionellem Pfefferkuchenteig. Das war leider

auch nicht so einfach. Am besten eignet sich simpler Mürbeteig wie in dem hiesigen Beispiel.

Die schwierigste Stelle der Form habe ich mit dem Stiel eines Teelöffels überwunden. Unschöne

Stellen seien "Fertigungstoleranzen", meinte ein Freund...

 

@ Frau Kaspar: Es ist eine ziemliche Fummelei, aber das Ergebnis entschädigt einen. Und übrigens:

man kann zu allen Jahreszeiten Plätzchen backen. Man muss nicht bis Weihnachten warten.

 

Liebe Grüße

Ursula

 

 

Bild von erwin kaspar

Hallo Uschi,

vielen Dank für Deinen Zuspruch  ;-) Das werde ich Petra ausrichten - es könnten ja auch "Neujahrsplätzchen" sein...

Allen einen guten Rutsch - ein gesundes neues Jahr 2021!

Bild von Sascha Scheben

Das ist ein guter Hinweis Uschi!
Sobald meine Vorräte an Weihnachtsplätzchen aufgefuttert sind, werde ich einen neuen Versuch starten.

Ich hatte hier dann an Springerleteig gedacht, der wird traditionell gerne für Christbaumschmuck verwendet und sollte recht (Form-) stabil sein.

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)