DIY Kompressionsmessgerät; fertig und weitere Entwicklungen

Bild von rekord

Ich werde ein Kompressionsmessgerät bauen. Es sollte nicht schwierig sein.

https://www.instructables.com/id/TR-01-DIY-Rotary-Engine-Compression-Tes...

 

Ein bisschen zur Anpassung der Software, weil es für einen Mazda erklärt wird. Das Beste daran: Es kann mit Windows XP arbeiten, für das ein Laptop heutzutage nur einen Apfel und ein Ei kostet. Die Komponenten, die benötigt werden, haben den gleichen Preis bei der östlichen Nachbarn. Wenn alles gut geht, bin ich für weniger als 20 Euro fertig - ohne alte Laptop, aber ich muss selbstverständlich viel Geduld haben, bevor ich alles habe.

 

Diese Idee ist eine Entwicklung an einem bestehenden digitalen Kompressionsmessgerät.

 

Um die Software richtig einzustellen, aber auch um ein korrektes Messergebnis zu erzielen, obwohl es mich im Basis nur interessiert was die Unterschiede sind zwischen den drei Kammern der Kolben, berichten die Leute der Software etwas Fremdes was ich nicht wirklich verstehe und auch nicht zu finden ist in die wenigen Bücher, die ich habe (Korp, WHB, 1000&1 Tipp-Handbuch). Die Kompression würde von der Drehzahl abhängen. Mazda gibt auch die Kompression bei einer bestimmten Drehzahl an. Ich kann dies mit NSU-Daten von der NSU nirgendwo finden oder verfolgen.

 

Wer weiß mehr darüber?

 

 

google-Übersetzung von rekord geringfügig angepaßt. CvK - 29-04-2019

Bild von rekord

Die Funktionalität des Messgeräts wurde um einen elektronischen digitalen Drehzahlmesser erweitert, der immer präziser sein wird als der Analogzähler im Ro, auch wenn er später ebenfalls elektronisch wurde.

 

Zusätzlich ein Kontaktwinkelmessgerät; Anzeige in dwell. Da ich an eine ander Anzeige denke (4 Regeln statt 2), ist es damit möglich gleichzeitig  die Dwell als Duty Cycle (in Prozent) anzuzeigen.

MfG

Alexander

Bild von rekord

Heute kam das Display für mehr Textzeilen und ich habe sofort etwas ausprobiert.

MfG

Alexander

Bild von BW1980

Hallo,

ich muss wirklich vor der Leistung von Alexander den Hut ziehen...eine wirklich tolle Arbeit.

 

RESPEKT

 

sowas tolles gehört wenn es fertig ist in den Club Shop...

 

Gruss Holger