Zündkabelsatz 1-Kerzen-Motor

Bild von tadao

Hallo Zusammen,

 

nach dem Winterschlaf in der Tiefgarage hat mein Ro mächtige Zündprobleme mit Aussetzern und Knallern.

Habe dann festgestellt, daß die Zündkabel ziemlich poröse sind und die Kontakte eines Steckers auf dem Verteiler

stark oxidiert sind. Ich nehme nun an, daß das die Ursache für die Probleme ist und würde am Liebsten den ganzen Kabelsatz incl. Steckern erneuern. Auf was muß ich achten? Gibt es einen kompletten fertigen Kabelsatz mit passenden Steckern fertig zu kaufen? Macht es Sinn alles zu erneuern oder reicht es, die Kabel zu tauschen?

Auf der Verteilersteckerseite sind die Kabel einfach in die Stecker eingedreht, bei den Kerzensteckern bin ich da nicht sicher, da sie sich nicht drehen ließen. Wäre über Hilfe und Tips sehr dankbar.

 

Grüße

Andreas

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von Matthias

Hallo Andreas,

 

am besten das ganze Zündgeschirr tauschen. Die Stecker am Verteiler und an der Zündspule bzw. am -trafo und die Kerzenstecker sind bei Bosch erhältlich, ebenso die Kabel, die man aber auch in jedem KFZ Laden (z.B. Stahlgruber und andere) bekommt.

 

Viele Grüße

Matthias

Bild von tadao

Hallo Matthias,

 

danke für Deine Antwort.

Wenn ich die alten Teile mitnehme und ich denen den Zündkerzentyp nenne, müßte ich dann eigentlich alles bei Stahlgruber bekommen, oder?

Bei Bosch konnte ich nur Zündleitungen finden und da gibt es je nach Fahrzeugtyp verschiedene. Ich nehme an, das ist bei den Steckern auch so. Bin mir nicht sicher, ob die mit NSU Ro80 wirklich was anfangen können.

 

Grüße

Andreas

 

Bild von david

Hallo Andreas,

wichtig ist (außer dass die Stecker mechanisch passen ...) dass der Kerzenstecker einen Entstörwiderstand von 1 kOhm hat, siehe Reparaturhandbuch Seite 190.

Nicht nur zum Entstören, angeblich wird sonst auch die HKZ geschädigt.

 

Grus

david

---

1975 aquablau

Bild von tadao

Hallo David,

danke für den wichtigen Hinweis. Hoffe, ich werde bei Stahlgruber fündig.

Hilfreich wäre natürlich, wenn jemand, der hier mitliest und die Teile schon getauscht hat diese konkret benennen könnte

( Hersteller, genaue Bezeichnung...).

Grüße

Andreas

Bild von Matthias

Hallo Andreas,

 

ich kenne Dein Modelljahr nicht, bei mir (Mj. 1976) ist es so:

 

Winkelstecker (1 kOhm) alte Bosch-Nr. 0 356 250 014, neue Bosch-Nr. 0 356 250 019,

Kerzenstecker (5 kOhm) alte Bosch-Nr. 0 356 301 012, neue Bosch-Nr. 0 356 301 007 + Schutzkappe 1 230 522 007.

 

Beim neuen Kerzenstecker benötigst Du noch eine kleine Hülse, die auf das Gewinde des Kerzenanschlusses geschraubt wird (Anschlussmutter).

 

Ich habe diese Teile innerhalb der letzten beiden Jahre beim Bosch Dienst noch bekommen.

 

Viele Grüße

Matthias

Bild von tadao

Ja super!

 

das sollte bei mir auch passen (77er Ro).

Ich werde sehen, ob ich die Teile bekommen kann und dann berichten.

Herzlichen Dank Matthias.

 

Grüße

Andreas

Bild von tadao

Hallo Zusammen,

 

war gar nicht so einfach, wie gedacht, die passenden Teile zu bekommen.

Schließlich bin ich dann aber mit einem sehr freundlichen Mitarbeiter eines Bosch-Dienstes, der einen Lagerraum nur mit alten Teilen hat, fündig gworden.

 

4 Winkelstecker Bosch Teile-Nr.: 0356 250 014 ( 1KOhm )

2 Kerzenstecker Bosch Teile-Nr.: 0356 301 022 ( 1KOhm ), bei diesem Stecker werden keine Anschlußhülsen benötigt

2m Zündkabel mit schwarzem Mantel 

 

Für alles zusammen habe ich 67 Euro bezahlt.

 

Die bei mir verbauten Kerzenstecker hatten einen Entstörwiderstand von 5 KOhm.

Da ich unsicher war, ob auch 1 KOhm geht habe ich bei Buchholz in Vöhringen angerufen und

laut Heiko Buchholz ist der Wert egal und letztendlich nur für die Entstörung des Radios wichtig.

Auf die HKZ, wie im Reparaturhandbuch beschrieben, hat die Entstörung wohl keinen Einfluß.

 

Nach dem Zusammenbau gab es noch eine neue Verteilerkappe und nach kurzem Gemecker lief

der Motor wieder einwandfrei.

 

Hier noch 2 Bilder mit alt und neu:

Danke für Eure Hilfe und viele Grüße

Andreas

 

 

 

Die Kerzenstecker sind falsch, die müssen 5 KOhm haben.

Bild von Andreas Meyer

Richtig. Bei einem Ro 80, der mit HKZ läuft, müssen 5kOhm Zündkerzenstecker montiert werden! Alles andere wird zu Problemen mit der HKZ führen...

 

Rotierende Grüße

Andreas

 

 

 

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von ingbw

Andreas Meyer schrieb:

Richtig. Bei einem Ro 80, der mit HKZ läuft, müssen 5kOhm Zündkerzenstecker montiert werden! Alles andere wird zu Problemen mit der HKZ führen...

 

 

genau, denn HKZ, Autoradio, neue Lichtmaschinenregler enthalten Elektronik (Transistoren, Dioden usw.). Außerdem soll der Ro ja auch nicht als rollender Störsender fungieren.

 

Elektrisierende Grüße

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von tadao

Hallo Zusammen,

bin jetzt natürlich stark verunsichert.

Welche Probleme sind denn bei Verwendung von 1KOhm-Steckern konkret mit der HKZ zu erwarten?

Da das mit der Beschaffung nicht so einfach war, gibt es noch einen Tip für die Bezugsquelle für passende

Stecker?

Grüsse

Andreas

 

Bild von Matthias

tadao schrieb:

Hallo Zusammen,

bin jetzt natürlich stark verunsichert.

Welche Probleme sind denn bei Verwendung von 1KOhm-Steckern konkret mit der HKZ zu erwarten?

Da das mit der Beschaffung nicht so einfach war, gibt es noch einen Tip für die Bezugsquelle für passende

Stecker?

Grüsse

Andreas

 

 

Hallo Andreas,

 

hast Du nach der Teilenummer des 5 kOhm Kerzensteckers, die ich oben genannt habe, gefragt? Der einzige Unterschied zu den Originalen ist, daß man auf die Kerzen eine Anschlußmutter schrauben muß. Sieht von außen alles original aus.

 

Viele Grüße

Matthias

Bild von Holger

Wenn der Bosch Original- oder Ersatz-Stecker nicht mehr beschafft werden kann, so gibt es bei Beru universellen Ersatz: ZLE107/1. Der hat 5KOhm und passt ohne Mutter auf die Kerze (mit Schlüsselweite 21 mm). Der Stecker hat laut Beru-Katalog eine Länge von 113 mm und ist für Zündkabel mit 7mm Durchmesser geeignet. 

 

Gruß

Holger

Bild von tadao

Hallo liebe Tipgeber,

 

@matthias: ich habe beim Bosch-Dienst die genannten Teilenummern angegeben. Diese Teile konnte er aber nicht mehr besorgen.

 

Ich werde also nun versuchen die Beru-Stecker hier zu bekommen.

 

Danke nochmal für Euere hifreichen Tips

Grüße

Andreas

Hallo,

wenn die elektronik auf einen bestimmten Gesamtwiederstand ausgelegt ist, dann sollte das auch so bleiben.

Der Verteilerfinger hat übrigens auch einen eingebauten Wiederstand.

Und dann waren da noch die Kerzenstecker mit der Vorfunkenstrecke aus dem Kurzstreckenpaket...

MFG
Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!