Zündschloss reparieren?

Bild von Tilmann Karl

Guten Abend,

Nach dem ich den Dimmer repariert habe und die Instrumententafel wieder eingebaut hatte, musste ich feststellen, dass das Schloss defekt ist. Am Anfnag lies sich der Schlüssel ohne Wiederstand herumdrehen. Dann habe ich 2 mal mit der Hand darauf gekolpft. Nun lies sich der Schlüssel normal drehen, die Zündung ging an. Jetzt kann man aber den Schlüssel in jeder Stellung mit dem zylinder heraus ziehen, auch wenn der Motor an ist.

Ist das Schloss defekt, oder kann man es reparieren? Ich will den alten Schlüssel weiter verwenden und nich für die Türen und das Zünschloss einen separaten Schlüssel haben.

 

 

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von david

Heilbronner schrieb:

den Schlüssel in jeder Stellung mit dem zylinder heraus ziehen,

 

Evtl. ist nur die Sicherungsschraube (die den Zylinder sichert) herausgefallen?

Die ist nämlich meist ohne viel Kraft eingedreht, dann wird der Schraubenkopf abgeschlagen, damit sie nicht mehr herausgedreht werden kann. Wenn ein kopfloses Schräubchen im Fußraum liegt wäre das Rätsel gelöst...

 

MfG

david

---

1975 aquablau

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

 

da ist eine Art Sperranker im Schließzylinder, der bei deinem Zündschloß gebrochen ist. Deshalb kannst du den Schlüssel in jeder Position abziehen. Passieren kann durch diesen Defekt nichts weiter. Dieser Defekt führt auch nicht zu einem hakeln beim Schlüsseldrehen.

Wenns beim Schlüsseldrehen hakt, ist der Schlüssel abgenutzt bzw. das Schloss im Bereich Schließkeile/Gehäuse verschlissen. Da kann etwas Öl helfen, aber nur wenns nicht zu arg verschlissen ist. Bei zu weit fortgeschrittenem Verschleiß hilft nur der Austausch des Schließzylinders.

Da der Schließzylinder zerlegbar ist, kann auch ein neuer Schließzylinder auf den alten Schlüssel angepasst werden. Das sollte man aber nur dann machen, wenn der Schlüssel nicht zu stark abgenutzt ist, was hier möglicherweise der Fall ist. Ansonsten lieber die Türschlösser auf den neuen Schlüssel des Zündschlosses anpassen...

Bis auf den Tankdeckel sind alle Schlösser vom Ro80 zerlegbar.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Tilmann Karl

Danke Für die Beiträge. Habe zwei kleine Punkte sekundenkleber auf den Zylinder gemacht. Jetzt hält er und ich kann den Schlüssel normal abziehen. Zum Glück beeinträchtigt es nich die Sicherheit

Mfg Tilmann Karl

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo,

 

ach, jetzt hab ich das erst richtig gelesen. Ich dachte, du kannst den Schlüssel in jeder Stellung aus dem Zylinder ziehen. Dann wäre es der Sperranker...

 

Wenn du den kompletten Zylinder rausziehen kannst, ist die Vernietung des Zylinders beschädigt, wie du schon richtig erkannt hast. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da Sekundenkleber halten wird. Tipp: ausbohren, Gewinde reinschneiden und mit zwei 4mm-Schrauben verschrauben.

 

Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Tilmann Karl

Das war ein Plan B von mir. Bis jetzt hebt er noch. Es sollte halt eine schnelle Lösung sein.

 

MFG

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün