Zündspule

Bild von Tilmann Karl

Hallo,

 

Hat jemand die Artikelnr.  bzw. die ET-nummer des Verteilerfingers (2 Kerzen-Motor).

Und: Welche ersatz Zündspule kann ich verwenden (HKZ-3pol)?

 

Vielen Dank und schöne Weihnachten

 

Tilmann Karl

Bild von Holger

Hallo, 

 

 

Nur zur Klarstellung: 2-Kerzen-Motor = insgesamt 2 Kerzen / 1 pro Trochoide (und mit HKZ). Falls der nicht gemeint ist, gilt das Folgende nicht. (Im Club wird mit 2-Kerzen-Motor oft der Motor mit 2 Kerzen pro Trochoide bezeichnet, z.B. in der Club-Lager-Ersatzteilliste. Eindeutig: "4-Kerzen-Motor" = 2 Kerzen pro Trochoide, "1-Kerzen-Motor" = 1 Kerze pro Trochoide.)

 

1-Kerzen-Motor: Verteilerläufer: Bosch 1 234 332 181, NSU 986121713900 (bei ebay z.Zt.)

 

 

Die Zündspule wird bei der HKZ oft Zündtransformator genannt. In Frage kommen: 

0221 121 002 bzw. 0221121004 (gem. Bosch Tradition Ausrüstungsliste) und 0221 121 001 (gibt es neu, wohl Nachfertigung aus Brasilien). Im Internet findet man auch folgende Alternativen: 0221121006 / 0221121009

 

Gruß

Holger

Bild von ingbw

Das Reparaturhandbuch bezeichnet z.B. auf Seite 53 nach der Anzahl der Kerzen pro Trochoide. Also:

2-Kerzenmotor bis Nr. 612 01 11 348 (d.h. 4 Kerzen pro Motor)

1-Kerzenmotor ab Nr. 612 01 11 349 (d.h. 2 Kerzen pro Motor)

Weiterhin bezeichnet das Handbuch auf Seite 54 die "Zündspule" bei HKZ als Zündtrafo.

In einem anderen Beitrag habe ich dazu eine ausführliche Beschreibung gepostet:

http://www.ro80club.org/de/suche-biete/zündtransformator-nicht-von-mir

 

Schöne Grüße

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Holger

 

 

Bild von Tilmann Karl

Hallo Holger,

 

Danke für deine Antwort. Ich meine den 1 Kerzen-Motor. Das war vielleicht etwas blöd von mir dargestellt.

Wegen dem Zündtrafe, Zündspule war ich mir nicht sicher. Denn durch die HKZ kann ich ja nicht einfach irgendeine benutzen?.

Danke für die Teilenummern.

Ich plane für nächstes Jahr einen Urlaub in Norwegen, und da wollte ich sicherheisthalber ein paar Ersatzteile mitnehmen.

 

Schönes neues Jahr

Tilmann

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Holger

Hallo Tilman,

"irgendeine Zündspule" geht eben nicht bei der HKZ. Ob alle genannte Teilenummern gehen, weiß ich nicht. Originale HKZ-Zündtrafos werden nicht sehr häufig angeboten, und wenn, dann manchmal zu Porsche-911-Preisen, den es auch mit HKZ gab...

Gruß

Holger

Bild von Matthias vom Bodensee

Allgemein finde ich, dass manche Teilepreise total überzogen sind mittlerweile!

Nicht nur HKZ sondern auch z.B. Motoren (ohne Kenntnis über deren Kompression bzw Zustand/Laufleistung und dergleichen) werden für 900-1200 Euro verkauft. Die sind ja nimmer ganz dicht!!!!! Und absolut lachhaft finde ich dann, wenn Kolben mit Uhrwerk für 400 Euro angeboten werden. Die Leut haben m.M. jeglichen Sinn für die Realität verloren was man ja auch zum Glück sieht, wie oft und wie lang so Zeugs im Internet angeboten wird und es keine Sau kauft! Man möge mir die direkte Art verzeihen.

 

Zum Thema Zündspule/Zündtrafo vielleicht noch was. Ich hatte mit einem Freund von mir vor einiger Zeit eine längere Diskussion, ob Zündspule und Zündtrafo das gleiche ist. Da gibt es feine Unterschiede.

Mir wollte er erst nicht glauben, aber Fakt ist nunmal, dass der Unterschied daran liegt, dass der Trafo (rein auf das Zündanlagenthema im PKW betrachtet) mit einer wesentlich höheren Eingangsspannung arbeitet. Im Fall vom Ro80 mit gut 300-350Volt. Hängt man an die Zündanlage eine konventionelle Zündspule so würde ich mal behaupten, dass die einem recht schnell um die Ohren fliegt.

Die Spule arbeitet normal mit 6-14 Volt Eingangsspannung (je nach Fahrzeugtyp) und erzeugt dann die zur Zündung notwendige Zündspannung. Die Wicklung auf der Primärseite ist meines Wissens auch anders als bei einem Zündtrafo!

 

Die Zündspannungen die dabei rauskommen sind auch gewaltig verschieden. Ich hab beim Ro80 eine Sekundärspannung von 50kV messen können. Bei einer konventionellen Spulenzündung (Audi 100 S Bj 1971) konnte ich so um die 8kV messen.  Selbst die Transitorzündung aus meinem 100er (89er Baujahr)die vollelektronisch arbeitet mit Kennfeld und Klopfregelung bringt gerademal maximal 10kV. Meistens bewegt die sich aber auch eher so um die 7,5-8 kV.  Da hatte ich eigentlich mit mehr gerechnet und war dann doch etwas überrascht.

Die Funkenbrenndauer sieht da schon anders aus. Bei der Transitorzündung ist die recht lang, bei der HKZ im direkten Vergleich sehr kurz!

Einzelfunkenanlagen moderner Fahrzeuge arbeiten mit deutlich mehr Sekundärspannung (manche behaupten bis zu 100kV) Aufgrund der Bauart lässt sich diese jedoch meist nicht messen, da die Zündspulen direkt auf dem Kerzenstecker sitzen oder sogar mit diesem vergossen sind (es wird der Leistungsverlust durch Zündkabel und Übergangswiderständen von Steckern und dergleichen weitestgehend umgangen), deshalb kann ich hier keine eigenen Messwerte liefern. Wenn überhaupt lässt sich nur der Zündspannungsverlauf der Primärseite sichtbar machen. Solche Spulen haben ihren klaren Vorteil aber auch den krassen Nachteil, dass die durchgerüttelt und gegrillt werden, weil sie direkt auf dem Motor sitzen. Insofern auch nicht verwunderlich, wenn die Spulen nach ein paar Jahren den Geist aufgeben.

 

Mehr Dampf auf der Zündung (stärkerer Zündfunke) geht aber auch eher zu Lasten der Zündkerzen, die dann schneller abbrennen.

 

schöne Grüße

 

Matthias

Bild von Tilmann Karl

Hallo,

 

Als Alternativteil wird die Beru ZS 109 genannt: http://www.911-hkz.de/Zuendspulen.htm

Einsetzbar ist erfahrungsgemäß aber das Modell BERU ZS-109 (ca. 60-70 Euro). Es handelt sich bei dieser Spule um eine Hochleistungszündspule mit geringem Primärwiderstand, fast identisch zu dem des Originals. 

 

Dann wird aber gannat, dass der Strom bei der Beru Zündspule (Zündtrafo) geringer sein soll:

Trotzdem gilt natürlich auch hier der Energieerhaltungssatz: Der Stromfluß während des Funkenüberschlages ist bei der BERU-Spule geringer, als bei der Bosch-Spule, dafür brennt der Funke entsprechend länger, wie die folgenden Oszillogramme zeigen.

 
Hat das irgendeine Auswirkung auf den Betrieb des Motors, denn Hubkolben ist ja nicht Wankel?
 
 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo Tilmann,

darf ich fragen, warum du keinen originalen Zündtrafo verbauen möchtest? Die sind doch problemlos zu bekommen.

Und ist der alte überhaupt defekt? Die gehen ja fast nie kaputt.

Viele Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Tilmann Karl

Hallo Andreas und Matthias,

 

Danke für die Erklärungen!

Ich wollte eigentlich nur einen Zündtrafo als Ersatzt haben. Man weiß ja nie...und wenn man alles außer den Zündtrafo dabei hat un dieser dann kaputt geht, ist es schon ärgerlich.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen die originalen. Nur wollte ich einen neuen haben.

Leider werden diese zu Porsche Preisen gehandelt und ein Beru zündtrafo ist nun mal günstiger und bestimmt auch nicht schlechter.

 

Grüße Tilmann

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Guido

Hier gibt es eine spezielle  HKZ-Zündspule :

 

  http://aki-electronic.de/kfz/zuendung/hkzspule/hkzspule.html

 

Dort auch die Anmerkung zur Beru-Zündspule beachten !

 

(natürlich auch komplette Zündungen und diverse Umbauten) !

Gruß

Guido

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Tilmann Karl

Hallo Guido,

 

Die Seite habe ich auch schon gefunden.

Ich denke ich werde mich um einen originalen Zündtrafo umsehen.

Dann werde ich mal sparen anfangen.

 

Grüße Tilmann

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Guido

Ich fahre damit seit über 2 Jahren und bin sehr zufrieden !

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Christoph

Hallo,

 

das Konzept von aki mit der Möglichkeit eine Zündanlage mit beispielsweise 2 umschaltbaren, verschieden verlaufenden Zündkennlinien einzubauen ist theoretisch besonders interessant für Fahrzeuge die mit zwei verschiedenen Krafstoffen betrieben werden. Mit Benzin ist eine andere Zündkennlinie optimal als mit LPG-Autogas. Ob der Unterschied deutlich spürbar wird in Leistung und/oder Verbrauch kann ich nicht sagen, da ich die - absolut betrachtet und subjektiv bewertet - Kosten einer solchen Kompletterneuerung der originalen Zündanlage bisher noch gescheut habe.

 

@Guido: kannst Du berichten, ob allein der Wechsel auf den aki-Trafo schon Vorzüge erkennen läßt gegenpber dem BOSCH-Trafo?

 

Gruß, Christoph

 

 

"Eine Unterscheidung von Perzeption und Illusion ist sinnlos." Humberto Maturana

Bild von Guido

Das kann ich leider nicht definitiv sagen, da ich die Komplettanlage (digitale Zündanlage; digitaler Lichtschranken-Verteiler und die entsprechende Zündspule sowie ein Satz Silikonzündkabel mit Steckern)  einbauen habe lassen.

Bisher gab es noch nie ein "Absaufen" des Motors oder einen Schaden an den Zündkerzen. (Allerdings wechsle ich die Kerzen alle 25.000 km).

Der Besitzer der Firma, Herr Gerd Hinz, ist gerne bereit, die Vorzüge der Zündspule zu erklären.

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Andreas Meyer

Naja, wenn in Originalkonfiguration alles in Ordnung ist - einwandfreier Motor, korrekte Vergasereinstellung, einwandfreie HKZ/Zündtrafo sowie Kerzen/Kerzenstecker/Kabel - dann säuft ein Ro auch in Originalkonfiguration nicht ab... Das Problem ist, dass in den seltensten Fällen wirklich alles in Ordnung ist...

Und die originalen Bosch- bzw. die schwarzen Beru Kerzen halten auch ewig... Ich habe meine Bosch-Kerzen beim 67er nach etwa 50tkm ausgetauscht und noch in Reserve gelegt.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Matthias vom Bodensee

Ich bringe es da wohl mittlerweile schon auf mehr Km mit den gleichen Kerzen. Meine sind jetzt insgesamt in zwei Motoren verbaut gewesen. Im ersten 28tkm und im zweiten mittlerweile knapp 30tkm. So lange haben bei mir früher noch nie Zündkerzen gehalten. Der 4-Kerzer (in Konstellation mit zwei HKZ) scheint wesentlich weniger Kerzen zu fressen als der 1-Kerzer!! Ich werde die weiter fahren bis die platt sind. Kontaktabzüge hab ich schon ewig nimmer nachgezogen, werde ich aber zum Saisonstart mal vornehmen. Selbst auf der Autobahn bei Höchstgeschwindigkeit fangen die Kerzen nicht an zu mucken. Das lässt mich immer wieder staunen....

 

schöne Grüße

Matthias