Blinkerhebel rasten nicht mehr ein

Hallo in die Runde,

 

ich muss die Tage zur HU. Der Blinkerhebel rastet nicht mehr, oder nur sehr sporadisch, ein. Muss diesen beim Abbiegen mit der Hand festhalten. In beiden Richtungen das gleiche Phänomen.

Kann man da was reparieren? Lohnt sich das Auseinandernehmen des Lenkstockschalters, oder soll ich mich gleich nach einem Ersatzteil umsehen?

Bekommt man einen Lenkstockschalter im Club-Ersatzteillager?

 

Danke an alle schon mal vorab für Tipps und Hinweise.

 

LG Burkhard

 

 

 

Bild von Sascha Scheben

Hallo Burkhard!

 

Nimm ein Auge und wirf es im aktuellen Wankel-Journal(No: 96) auf Seite 44, hier wird das Thema behandelt.

 

Sollten die dort beschriebenen Maßnahmen nicht zum Erfolg führen, so steht wohl Ersatz an.

 

Wie der Bestand im Clublager ist kann ich Dir nicht sagen, vergangenes Jahr zum Lagerfest waren noch etliche Lenkstockschalter verschiedenster Ausführungen vorhanden.

 

Thema Ausführung, es gibt mindestens 3 Versionen:

 

Serie I: ohne Beschriftungen,

Serie II: ab jetzt immer mit Beschriftung, aber OHNE zusätzliches Kabel am rechten Stecker, welches,

Serie III: die Steuerung des Scheibenwischerintervall mittels am rechten Stecker vorbeigeführten Kabel.

 

Auseinandernehmen und versuchen den Defekt selbst zu beheben, soll möglich sein, sobald man allerdings die Nieten öffnet, haben die im inneren verbauten Federn den unhaltbaren Drang der Entfaltung, das Unterfangen ist wohl nicht ganz einfach.

 

Also lieber erst Ersatz besorgen und dann den Reparaturversuch angehen.

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Hallo Sascha,

 

danke für Deinen Hinweis. Habe das Heft jetzt vor mir liegen. 

Ich versuche zuerst den Tipp mit dem Bremsenreiniger. Das klingt vielversprechend.

 

Nochmals Danke für den schnellen Tipp.

 

LG Burkhard

 

Bild von Tilmann Karl

Hallo zusammen,

 

es gibt defintiv nur 2! Ausführungen des Lenkstockschalters, ab MJ 70 waren alle Fahrzeuge mit Intervallschaltung. Diese haben den Lenkstockschalter, der das zusätzliche Kabel für das Relais hat.

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo zusammen,

 

ja, korrekt, es gibt technisch gesehen nur zwei Ausführungen. Ab Herbst 69 kamen die Symbole auf die Bedienelemente und zeitgleich die Intervallschaltung. 

Die Symbole auf dem Lenkstockschalter wurden irgendwann einmal leicht "modernisiert", hat aber ja mit der Funktion nichts zu tun.

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Guido

Wegen der Aussagen hier, habe ich mal bei meinen Ersatzteilen geforscht: Es gibt tatsächlich 3 verschiedene Lenkstockschalter:   Ich habe neu hier noch liegen :  eine Kiste mit 3 verschiedenen neuen Schaltern.

Entgegen der Diskussion gibt es 3 Varianten:
Der ganz alte Ausführung mit sternförmig runden Plastikenden ohne Aufschriften und Symbolen und stark gekrümmten Betätigungshebeln.

Dann kommen die neueren Ausführungen a. mit stark gekrümmten Betätigungshebeln und ohne Scheibenwaschausführung (auch das Wasch-Symbol  fehlt bei dieser Ausführung auf den Hebeln).

Und b.  dann die Standart-Ausführung mit der Wasch-Stellung, ziemlich geraden Betätigungshebeln und dem einzelnen Kabel für die Waschpumpe bzw. Intervall-Schaltung.

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Tilmann Karl

Hallo Guido,

kann das Teil von einem K70 oder Audi sein?
Aber der Ro hatte immer eine Waschpumpe!!
Abgesehen davon ist das zusätzliche Kabel für Intervall, nach Nummer und Schaltplan gibt's nur 2 Ausführungen

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Guido

Ja, Tilmann- ist schon möglich. Das spezielle Teil ist vom Körper und den Befestigungspunkten 100ig wie beim RO.

Da auf den Schaltern die Teilenummern stehen schreibe ich die hier mal auf:

Der a.A.-Schalter :  380-81-521-01

Der n.A.-Schalter :  38o-81-521-02

Der xxx-Schalter:    377-81-034-02   -  Kann also was anderes sein !

 

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von audinsuro80

Hallo,

als Ro80 Besitzer und NSU 1200C Fahrer kann ich zum letzt genannten nur bestätigen,

dass es ein NSU 1200 C Kombischalter ist. Der 12 C (intern Typ 77) hat später unter der 

AUDI-Regiede dann die 3 vor die 77 bekommen. Ergo ist der Lenkstockschalter von einem

NSU 1200C.

Gruß Andreas

Rotierende Grüße aus Düren,

Andreas

Bild von Guido

Das kann ganz leicht sein : Ich habe das Lenkstockschalter-Paket von einem NSU-Händler gekauft.

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Sascha Scheben

Guten Morgen!

 

Meine im obigen Beitrag erwähnte "Serie II" muss ich nach den Hinweisen von Andreas und Tilmann revidieren und streichen!

 

Bei dem mutmaßlich so ausgeführten Lenkstockschalter, den ich hier liegen habe, wurde das braun/schwarze Kabel zu Klemme/Pin "J" entfernt, dies habe ich gerade erst bei genauer Betrachtung festgestellt.

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von Guido

Sollte es im Clublager keine neuen Lenkstockschalter mehr geben : ich habe noch alle Ausführungen in neu zu verkaufen      ( zum Clubpreis!)   

Bitte meine weiter oben stehenden Ausführung bezüglich der Varianten beachten.

 

Es muß nicht alles original sein !

Guido, den neuen Lenkstockschalter würde ich gerne nehmen. Habe aktuell ziemlich Probleme damit in meinem Modell mit EZ 05/1976.

 

 

Bild von Guido

Schick mir bitte mal ne Email !       Guido.Rapsch@gmx.de

Auf Grund dieser Forumsbeiträge haben sie mir fast alles weggekauft.    Ich schaue mal nach, ob ich noch einen neuen habe

 

Es muß nicht alles original sein !