Flanblocs

Bild von Gerhard

Ich habe gerade die neuen Flanblocs eingebaut. Bei den Außenlagern der Traverse an der Hinterachse sind die Innenbuchsen der 4 Flanblocs offenbar etwas zu lang. Ich habe sie bündig mit der Hinterkante der Aussenbuchse abschleifen müssen. Dann passen sie wieder. Zwischendurch kühlen!

Die Demontage der alten Blocs hat wie folgt geklappt: Ausbohren der Innenbuchse mit ca 15 mm und auftrennen der Aussenbuchse mit der Bügelsäge. Ich habe übrigens gleich noch Wachs in die beiden Bohrungen in den Aufnahmen gefüllt als Korrosionsschutz innen.

Gerhard

Bild von Andreas Meyer

Hallo zusammen,

 

ich habe mittlerweile einige Flanblocs nachgemessen und dabei festgestellt, dass die Maße unserer Flanblocs dem Original entsprechen.

Auch habe ich mit einem unserer Mitglieder gesprochen, der alle Flanblocs montiert hat (und auch alle Achsteile wieder im Fahrzeug montiert hat). Er teilte mir mit, dass alle Flanblocs einwandfrei gepasst haben. Seine Meinung zu dem Fall:

"Bei meinem Auto ließen sich die Achslenker hinten und vorne problemlos montieren. Ich konnte nicht feststellen, dass die Hülsen zu lange sind. Ursache könnte sein, dass die Flamblocs stumpf eingepresst wurden, das heißt, der Druck erfolgte auf den inneren Teil (Hülse und Gummi) und darüber auf die äußere Hülse, dadurch könnte sich dann etwas verschoben haben."

 

Es ist wichtig, dass der Druck zum Einpressen der Flanblocs nur auf die äußere Hülse übertragen wird!

 

Viele Grüße
Andreas

 

 

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von Gerhard

Hallo zusammen,

wenn es so ist, wie Andreas beschrieben hat, hätte ich nur zwei Ausreisser erwischt. Trotzdem ist es ratsam, für diesen Flanbloctyp Aussenlager der Traverse hinten die Summe der Länge von zwei Innenbuchsen mit dem Abstand der Aufnahmelager zu vergleichen. Wenn Sie eingepresst sind ist es lästig. Bei meinen mussten die Röhrchen wie gesagt 2 mm abgeschliffen werden. Verschieben kann sich da nichts, denn die Innenrohre stoßen gegeneinander. Vielleicht hat sie aber auch noch keiner getauscht, denn für das Fahrverhalten ist von den Aussenlagern nicht viel zu erwarten und schlecht zu demontieren sind sie auch noch.

Gerhard

Bild von Joachim Voss

Andreas Meyer schrieb:

Hallo zusammen,

 

ich habe mittlerweile einige Flanblocs nachgemessen und dabei festgestellt, dass die Maße unserer Flanblocs dem Original entsprechen.

Auch habe ich mit einem unserer Mitglieder gesprochen, der alle Flanblocs montiert hat (und auch alle Achsteile wieder im Fahrzeug montiert hat). Er teilte mir mit, dass alle Flanblocs einwandfrei gepasst haben. Seine Meinung zu dem Fall:

"Bei meinem Auto ließen sich die Achslenker hinten und vorne problemlos montieren. Ich konnte nicht feststellen, dass die Hülsen zu lange sind. Ursache könnte sein, dass die Flamblocs stumpf eingepresst wurden, das heißt, der Druck erfolgte auf den inneren Teil (Hülse und Gummi) und darüber auf die äußere Hülse, dadurch könnte sich dann etwas verschoben haben."

 

Es ist wichtig, dass der Druck zum Einpressen der Flanblocs nur auf die äußere Hülse übertragen wird!

 

Viele Grüße
Andreas

 

Hallo Andreas

Ich habe die Flanblocs der Lenkung erneuert, dabei gab es keine pobleme,

die passten einwandfrei.

Bei der Demontage habe ich zuerst die inneren Buchsen ausgepreßt und

danach die Buchsen mit der Bügelsäge aufgetrennt und dann

rausgeschlagen.

Gruß

Joachim

 

                                          

Hallo zusammen,

 

ich habe gerade die 4 Flanblocs aus der Traverse gepresst und jetzt festgestellt, dass die neuen, im shop erworbenen, vom Durchmesser kleiner sind. Ich kann sie nicht einpressen sondern nur reinlegen...

 

Gab es da verschiedene Versionen ?

 

 

Beste Grüße

Sven

Bild von Tilmann Karl

Hallo,

Die Flanblocs an der HA sind über die Baujahre gleich geblieben.
Dass die vom Club nicht passen, ist mir nicht bekannt.
Nimm eventuell mal Kontakt mit Andreas Meyer oder Steffen Hofmann auf.

 

Grüße

Tilmann Karl

69-Padmagrün

73-Bermudagrün

 

Bild von Andreas Meyer

Hallo Sven,

 

also wir haben davon in den letzten 15 Jahren bestimmt schon 100 Satz verkauft... Reklamationen gab es bisher keine.

 

Rotierende Grüße

Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Hallo Tilmann, hallo Andreas,

 

ich habe an der Qualität der Clubteile keinen Zweifel, kann mir nur das Untermaß der Traverse nicht erklären. (vielleicht Korrosion ?)

Ich gehe davon aus, dass ich eine neue brauche, da man das wohl kaum reparieren kann.

 

Danke Euch

VG Sven

Bild von Tilmann Karl

Hallo Sven,

Ich denke ein Bild wird da weiterhelfen.
Das die Hinterachstraverse durch ist, gibt es eigentlich nicht. Zumindest habe ich es weder mal gesehen oder davon gehört.
Bei den vorderen neue Ausführung kommt das schon mal selten vor.

 

Grüße

Tilmann Karl

69-Padmagrün

73-Bermudagrün

 

Bild von Joachim Voss

 

Hallo..

eine gebrauchte Hinterachse gibt es bei EBAY.

 

mfg.

Joachim

                                          

Bild von Sascha Scheben

Und frisch bei Kleinanzeigen rein gekommen, dazu noch 500€ günstiger:

 

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/nsu-ro80-hinterachse-achse-5...

 

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor!  5  3  1    Gletscherweiß

Danke für den Hinweis, die habe ich heute abgeholt...

Bild von Sascha Scheben

Die teure oder günstige? Nun sind wir mal gespannt wie die Flanblocs dort passen.

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor!  5  3  1    Gletscherweiß