Getriebeüberholung beim Ro80

Bild von BW1980

Überholung meines Ro80 Getriebes..

 

Als ich vor 2 Jahren meinen Ro80 kauft, pfiff der Motor auf dem letzten Loch. Der Auspuff war selbst gebaut und machte sehr viel Krach.

Jetzt nach der Motorüberholung und einem neuen Auspuff von Geurt hört man das Getriebe laut und deutlich. Ein Mahlen zw. 80 und 100 km/h. Dazu lautes brummen...lauter als das Gebläse auf Volllast...

Hatte mir bei einem Besuch im Clublager ein gebrauchtes Getriebe gekauft. Da ich nur über eine Garage verfüge wollte ich dieses Getriebe überholen und dann gegen das verbaute tauschen. Jetzt ist der Ro soweit fertig das ich das Projekt angehen wollte.

Zuerst öffnete ich den Lagerdeckel wo der Tachoantrieb sitzt und nahm das Differenzial raus. Bei genauer Untersuchung stelle ich STARKE Laufspuren und Ausbrüche an Kegel und Tellerrad fest.

Also Getriebe auch tot.

Bernd stellte mir daraufhin ein Getriebe zur Verfügung. Von außen sah es wie ein AT Getriebe aus. Fast neu…. Aber der gleiche Schaden nur nicht ganz so Schlimm.

Also Getriebe auch hin.

Dann erwarb ich einen kleinen Berg von Motoren und Getrieben als Paket …..das erste Getriebe hatte den Tachoantrieb rechts….also nicht brauchbar für mich.

Das zweite was ich öffnete war vom Triebling wie neu..keine Laufspuren. Die Freude war gross.

 

Dieses Getriebe wird nun überholt. Ich habe es erst mal zerlegt und gereinigt. Alle Distanzscheiben vermessen und alles notiert.

Nun musste erst mal Werkzeug zum Ausmessen des Getriebe her. Eine Suche im Internet brachte keinen Erfolg. Also wurde die Werkzeuge aus Werkzeugstahl gefertigt. Alles mit Toleranzen um 0,01mm.

Jetzt habe ich das Gehäuse und alle Lager (natürlich alle Lager neu) ausgemessen. Um die viele Messergebnisse nicht durcheinander zu bringen habe ich eine Exell Tabelle nach Vorlagen aus dem Werkstatt Handbuch geschrieben.

Am Ende kamen die gleichen Stärken der Distanzen raus die auch drin waren.

Beim Zusammenbau des Getriebes gab es keine Schwierigkeiten, alles klappte. Um Lager aus dem Gehäuse auszubauen ist ein erwärmen unumgänglich. Die Lager fallen dann wie von selber raus und rein genauso.

Ich bin der Meinung das eine Getriebe Überholung einfacher ist als eine Motorüberholung. Arbeitsintensiv ist beides.

 

Werkzeuge die man unbedingt braucht

 

 

1. Presse 5 Tonnen

2. Heissluft Fön oder Heizplatte, oder beides.

3. Gute Seegering Zangen

4. Gute Schraubendreher auch sehr kleine

5. Stabmagnet

6. Gut sortieren Werkzeugkasten.

 

Desweiteren...NSU Spezialwerkzeuge...Bilder folgen

 

Gruß Holger

 

 

Bild von BW1980

Hier die ersten Bilder..

 

 

Bild von Bernd.H

Ich freue mich schon darauf wenn wir das erste mal mit dem "neuen" und vermutlich dann leisen Getriebe eine Fahrt machen.

Gut das du dich so tief in die Sache hinein begeben hast und dir soviel Kenntnisse angeeignet hast, vielleicht wird das bei meinem auch mal nötig. :)

 

Weiterhin viel Erfolg wünscht

 

Bernd

Bild von Sascha Scheben

Hallo Holger!
Holla die Waldfee, wenn das Getriebe so gut (und leise) läuft, wie es von außen aussieht, dann ziehe ich schon mal eine Wartenummer. . .

Daumen hoch!

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von Andreas Bertsch

Hallo Holger

hast du Zeichnungen von den notwendigen Hilfsmitteln wie Dorne, Lehren etc. erstellt? Diese könnten wir dann nachfertigen und im Clubshop anbieten. Falls du da etwas hast lass es mich wissen.

 

LG Andreas

Bild von BW1980

Hallo, ja hab Zeichnungen gemacht. Schicke ich dir Wochenende zu. Per Mail

Gruss Holger

Bild von Matthias vom Bodensee

Es gibt einen Leitfaden in dem VW-Spezialwerkzeug zum Differential ausmessen verwendet wird. Ich meine ich hab das bei uns in der Werkstatt irgendwo rumfahren sehen. Soll wohl nagelneu und noch nie benutzt worden sein.

 

Evtl. bau ich mir das dann nach. Ab heute bin ich glücklicher Besitzer einer Drehbank. Nie wieder mit irgendwelchen Metallhülsen rummurksen, die nicht 100%ig passen.

 

Getriebeüberholung steht bei mir auch noch an.

Das Originalgetriebe aus meinem 73er war so laut, dass man sich bei 100km/h anbrüllen musste und was zu verstehen und ab 160 km/h hat es nach verbranntem Getriebeöl gestunken. Das zweite Getriebe hat irgendwann die gleichen Ausfallerscheinungen gehabt > da war der Lagersitz des Vierpunktlagers komplett ausgefressen.

Das Originalgetriebe im 73er hab ich bisher noch nie geöffnet aber vermutlich wirds ähnlich schlimm aussehen.

 

Pitting an der Klingelnbergverzahnung scheint wohl bei so ziemlich allen Getrieben vorhanden zu sein. Das macht sich meist als jaulen ab 160 km/h bemerkbar. Man kann versuchen Triebling un Tellerrad etwas anders einzustellen, sodass die Kraft nicht exakt an der gleichen Stelle abgegeben wird und so eine Stelle der Zahnflanke benutzt wird, die kein Pitting hat.

Den Tipp hat mir mal ein alter Meister gegeben, der früher viel DKW-Getriebe repariert hat.

 

schöne Grüße

Matthias

 

Bild von BW1980

Hallo Matthias,

 

ich glaube das VW Sonderwerkzeug  385 ... nachzubauen ist echt schwierig.Hab mir das mal bei einem VW Partnerbetrieb angeschaut. 

Man kann damit nur das Mass ,, S3 ,, ermitteln. Für mich ist dieses Werkzeug zu umständlich, da ich sowieso alles zerlegen muss.

 

Um die Auflagerfläche zu verschieben muss aber das ganze Getriebe zerlegt werden. Der Lagerring von den Welle runter..das ist viel Arbeit..ob es dann funktioniert ist die Frage.

Wir haben das früher auch bei MB Hinterachsen gemacht. Aber da ist ne Quetsch Buchse drin. Durch festeres Anziehen der Mutter wird dort auch die Auflagefläsche verschoben. Ist aber eine sehr fragwürdige Methode..die meist nur beim Verkauf angewandt wurde.

 

Bei fast allen Getrieben die ich aufgemacht habe war Pitting da , teils an innen und aussen Seite des Kegelrades. Bei einigen nur innen. Hatte auch mal bei 2 Firmen angefragt was es kostet einen Triebling nachzufertigen...3500 bis 4000 Euro. Mir wurde ganz schwindelig...

 

Gruss Holger

Bild von Matthias vom Bodensee

Es soll aber auch Firmen geben, die solche Verzahnungen nachschleifen können. Irgendwo habe ich mal was darüber gelesen, ist aber schon zig Jahre her.

 

Bei einer Getriebeüberholung muss sowieso das komplette Getriebe auseinander. Nur einzelne Lager zu tauschen halte ich für wenig sinnvoll, wenn man sich den Lagerring des Zylinderrollenlagers direkt hinter dem Triebling anguckt, stellt man dort häufig Pitting fest.

Gut zu wissen, dass das VW 385 zu umständlich ist. Ich werde mir das mal die Tage angucken.

Manhcmal sind auch die Synchronringe nicht mehr ganz so frisch, deshalb empfiehlt es sich gerade bei Getriebe die man selbst nie gefahren ist auch die Synchronringe zu überprüfen und ggf. zu tauschen.

 

Ich bin gespannt, was Deine Überholung zu Tage fördert.

 

schöne Grüße

Matthias

Bild von BW1980

Hallo, bei der Überholung wurden alle Synchronringe, Lager und was sonst wie verdächtig war ersetzt. Jetzt muss es nur noch eingebaut und Probegefahren werden,da ich keine Bühne habe muss ich erst Zeit haben dies in der Firma zu machen. Auf dem Boden vor der Tür ist nach 2 Schulter OP,s ehr schlecht.

Wandler muss auch noch neue Buchse bekommen....also noch etwas Arbeit.

Werde berichten wie es läuft...

 

Gruss Holger

Bild von Matthias vom Bodensee

Neue synchronringe?!! Wo hast denn die her? Ich hab nur gebrauchtes Material hier liegen von dem ich hoffe, dass es noch gut ist bzw. nicht auffällig war laut Leitfaden.

 

 Anscheinend soll das Getriebe ja völlig ruhig sein ohne typisches singen was man sonst immer so kennt.

 

Was für NSU Spezialwerkzeug hast Du verwendet? Nur die 40mm Messwelle oder noch andere Dinge? Hast Du Dir die Welle selbst angefertigt, oder hattest Du die noch?

 

schöne Grüße

Matthias

Bild von BW1980

Hallo, ein Bekannter der früher Getriebe instandgesetzt hat hatte noch welche liegen.
Ich habe die Messwelle, das Gegenstück aus 4 Kant Werkzeugstahl und die Messauflage für das Diff. Anfertigen lassen. Alles mit Toleranz 0,05.

Gruss Holger

Bild von thai-tiger

Falls Du noch ein Getriebe gebrauchen kannst, dann melde Dich gern bei mir per eMail: micha at deutz-8006.de

Gruß, Micha

________

 

Habe auch noch ein Getriebe gegen eine Spende in die Stammtisch Kasse abzugeben.

Mein Ro80 hat Atomantrieb!