Wieviel Platz ist unter der Motorhaube?

Bild von Pieter Jakobs
in

Heute bekam ich diese Frage von einem internationalen Mitglied, hat da jemand informationen?

 

Vielen Dank im Voraus, Pieter Jakobs

 

Hallo!: "Ich besitze einen Corvair-Motor der Serie YN, es handelt sich um einen luftgekühlten Sechszylindermotor mit ca. 130 PS, außerdem ein NSU-Ro-80-Getriebe, einen Ro-80-Motor mit nur einer Zündkerze, der noch überholt werden muss, sowie das Verteilerritzel und die Nockenwelle, damit der Corvair-Motor in die entgegengesetzte Richtung drehen kann, Sie wissen, dass dieser Motor in den Chevy-Autos hinter dem Getriebe eingebaut wurde.
Haben Sie Daten oder Pläne über die inneren Abmessungen des Raumes unter der Motorhaube des Ro-80? 

Der Corvair-Motor ist etwa 95 cm breit, daher frage ich mich, ob unter der Motorhaube genug Platz ist, um den Corvair-Motor vor dem halbautomatischen Ro-80-Getriebe zu installieren. Das Gewicht ist bei beiden Motoren ähnlich, beim Corvair-Motor entfällt das Gewicht des Kühlers und der Kühlflüssigkeit".

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von Sascha Scheben

Davon abgesehen, diesen Plan nicht unterstützen zu wollen, hat unser Mitglied keinen Ro80 bei dem er selbst nachmessen kann?

Vielleicht sollte er sich erst einmal mit dem Ro in seiner originalen Konstellation beschäftigen. . .

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor!  5  3  1    Gletscherweiß

Bild von Imploder

Was für ein seltsamer Plan. Armer RO.
Soll er doch einen Käfer oder Karmann mit der Corvair-Maschine pimpen, dann dreht der Motor wenigstens richtig herum.
Ein Boxer ist zwar flach, aber dafür breit. Den bekommt er nie zwischen die Längsträger des RO80.

Bild von BW1980

Hallo Sascha, da kann ich Dir nur recht geben. Sehe in dem geplanten Umbau keinen Sinn.

 

Gruss holger

Bild von Guido

Leute- das soll doch jeder machen , wie er will.

 

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Sascha Scheben

Guido schrieb:

Leute- das soll doch jeder machen , wie er will.

 

Guido, Du hast da Sendepause, Du bist ja vor keinem Umbau fies! (Und dies ist in keinster Weise böse gemeint!)

 

Mehr meine ich, er soll sich erst einmal mit dem puren Ro beschäftigen, so wie er konstruiert ist, Motor und Fahrgefühl kennen lernen. Wenn er das hat, dann kann man an Visionen heran gehen.

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor!  5  3  1    Gletscherweiß

Bild von Imploder

Ist eh müßig, zwischen den beiden Längsträgern im Motorraum ist der Abstand nur ca. 65 cm.
Da passt nicht mal ein Käfer-Boxer dazwischen.
Vor allem kann man dann keine Ventile einstellen, weil die Träger im Weg sind.
Ein frommer Wunsch, der Umbau, aber am Ende ist es noch mehr Aufwand wie die Vergewaltigung des Wartburg zum VW Viertakter.

Bild von Arne Kunstmann

In meiner wilden Jugend hab ich mal einen SAAB "B"-Motor eingebaut.
Das war völlig sinnlos und ein irrer Aufwand, allein schon wegen der fehlenden Ölwanne, aber ich fand und finde diesen Motor einfach toll, 145 turbo PS mit Wasser Einspritzung!
Fazit: Es macht überhaupt keinen Sinn da etwas anderes rein zu bauen, der Aufwand ist viel zu groß und wer meint damit etwas sparen zu können, liegt erst Recht voll daneben...

Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee!

Bild von Guido

Hi Arne !

Da kann ich Dir nicht Recht geben :   Der 871er -Motor macht schon wirklich Sinn !!!!

 

Es muß nicht alles original sein !

Bild von Arne Kunstmann

NAJA, es gibt schon gute Umbauten auf andere KKM, z.B den
von Eamon Hurley auf Mazda.
Nur macht es Sinn dafür nach Coventry zu fahren?
Ich meine nicht wenn auch ein guter original
KKM 612 zur Verfügung steht, und die bekommt man völlig problemlos.

Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee!