Marine Motor

Hallo zusammen,

 

ich bekomme demnächst einen Marine Motor zur Diagnose bzw. Reparatur - externe Teile bereits abgebaut.

Grundsätzliche Unterschiede sind mir inzwischen bekannt - der Motor soll auch nicht umgebaut sondern wie ehemals als Bootsantrieb verendet werden.

Fragen: Passt der Motor auf den Montagebügel ? Sind spezielle Werkzeuge nötig oder passen die "normalen" Montagezangen ?

Für Tipps bin ich dankbar.

Grüße

Günter Hecklau

hecklau@mayer-tuerkheim.de

Bild von Tilmann Karl

Hallo,

der Motor kann gewöhnlich überholt werden.
Die Werkzeuge passen.

 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Danke für die Info.

Dann werde ich mich mal an's Werk machen und Erfahrungen sammeln.

 

Bild von Matthias vom Bodensee

Hallo,

vielleicht sollte noch erwähnt werden, falls Bauteile ersetzt werden müssen speziell das Endseitenteil, muss der Anguss der zur Abdeckung des Anlassers angebracht ist beim Ersatzteil abgeschnitten werden, da der Anlasser beim Bootsmotor andersrum montiert ist. Eisenbahnschienen haben die Trochoiden nach meiner bisherigen Erfahrung auch nicht, da die Motoren noch die Spider-Teilung haben und die Scheitelleisten länger sind als die beim normalen 612er späterer Bauart. Es sei denn, die Leisten sind total abgelaufen. Aber meist haben die Dinger ja nicht soviel "Kilometer" drauf.

Viel Erfolg dabei!

 

schöne Grüße

Matthias

Hallo Günter, ich habe noch einen nie gelaufenen (war noch auf der Palette) kompletten aber zerlegten Bootsmotor mit allen Teilen. Falls du mal was brauchst, frag an.

Grüße 

Timo 

Bild von Tilmann Karl

Hallo Timo,

 

bitte schick mir mal eine Mail bzgl. des Motors. 

Danke. 

 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Hallo Günter, ich habe noch einen nie gelaufenen (war noch auf der Palette) kompletten aber zerlegten Bootsmotor mit allen Teilen. Falls du mal was brauchst, frag an.

Grüße 

Timo