FUCHS - Felge für den RO80/ Reifen

Ist es zutreffend daß bei diesen Felgen immer ein Schlauch montiert werden muß?

 

Welche Reifengröße darf mit dieser Felge gefahren wqerden? Zutreffend: 175/80 R14 88 T.  Es geht mir also nicht um die Reifenbreite sondern um den Speedindex.

Bei meinem RO80 ist in der Zulassungsbescheinigung Teil I die Reifengröße = 175 SR14 eingetragen.

Demnach müsste ich doch auch Reifen mit dem Index T fahren dürfen?

 

Wer kann mir hier weiterhelfen?

Im voraus schon mal vielen Dank, Wolfgang

Bild von Sascha Scheben

Hallo Wolfgang.

 

Zum Thema Schlauch / schlauchlos findest Du hier im Forum 2 ausführlich diskutierte Beiträge, gib das Stichwort "Schlauchlos" und/oder "Sommerreifen Conti EcoContact6" einfach in die Suchzeile oben rechts ein.

 

Die von Dir angegebene Reifengröße aufgeschlüsselt:

 

175/80 R14 88T  

 

175 Nennbreite der Lauffläche in mm;

80 prozentuales Verhältnis von Flankenhöhe zu Reifenbreite

R Radiale Bauweise

14 Innendurchmesser in Zoll (Felgengröße)

88 Tragfähigkeits-/ Lastindex (560kg)

T Geschwindigkeitsindex bis 190km/h

 

Du kannst jeden Reifen fahren, dessen Speedindex mindestens die vom Fahrzeug erreichbare Höchstgeschwindigkeit lt. Zulassung abdeckt.

 

Tabellen zu beiden Indizes findest Du hier:

 

https://www.reifen.de/forschung-und-beratung/allgemeine-information/nutz...

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von Matthias vom Bodensee

Zum Thema Schlauchlos gilt grundsätzlich: Felgen die nur einen Hump haben müssen zwingend mit Schlauch gefahren werden! Da gibts kein wenn und aber! Es gibt wohl auch abenteuerlustige die die Felgen trotzdem ohne Schlauch fahren, das wäre mir persönlich aber zu gefährlich mal ganz davon abgesehen was passieren kann, wenn der Reifen von der Felge runter gezogen wird.

Die einzigen Felgen beim Ro80 die schlauchlos gefahren werden können sind die Stahlfelgen, SOFERN SIE ZWEI HUMPS HABEN!!!!

Hier speziell ist Vorsicht geboten, da frühe Versionen der Stahlfelgen nur einen Hump haben! Diese müssen dann auch wieder mit Schlauch gefahren werden. Ab wann genau Stahlfelgen mit zwei Humps zum Einsatz kamen weiß ich nicht. Ich habe auf meinem 73er Felgen mit Baujahr 76 drauf, die haben schon zwei Humps.

 

schöne Grüße

Matthias

Bild von Sascha Scheben

Im Grunde gebe ich Dir Recht, ein fehlender zweiter Hump in der Felge bedingt, Stand der damaligen Vorschriften und Gegebenheiten, die Verwendung eines Schlauches.

 

Die von Dir als abenteuerlustig beschriebene Handhabe, auf den Schlauch zu verzichten, ist bei den entsprechenden Kameraden wohl Entscheidung einer Abwägung zwischen 2 Risiken:

 

Ohne Schlauch, mit etwas höherem Druck, es könnte die Gefahr bestehen, daß bei extremen Manövern der Reifen nach innen ins Felgenbett rutscht

 

Mit Schlauch, die Gefahr durch die rauhe Innenseite heutiger Tubeless-Reifen, den Schlauch zu stark zu beanspruchen, daß dieser reißt

 

Wir haben nach meinem Wissen mindestens 3 aktive und einen angehenden Prüfingenieur im Club. Wie wäre es, analog der Ausführungen im zurückliegenden Wankeljournal zu KuNiFer-Bremsleitungen, mit einer kleinen Abhandlung zu Reifen und Schläuchen? Wie sieht die Gesetzeslage aus, wie beurteilen die Prüforganisationen die Situation?

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von Imploder

Sascha Scheben schrieb:

Wir haben nach meinem Wissen mindestens 3 aktive und einen angehenden Prüfingenieur im Club. Wie wäre es, analog der Ausführungen im zurückliegenden Wankeljournal zu KuNiFer-Bremsleitungen, mit einer kleinen Abhandlung zu Reifen und Schläuchen? Wie sieht die Gesetzeslage aus, wie beurteilen die Prüforganisationen die Situation?

 

Ja, das wäre toll!
KuNiFer mit Prüfnummer baue ich sowieso ein, aber das mit den Felgen sehe ich auch so. Weder die eine noch die andere Lösung ist perfekt. Hier wäre rechtliche Klarheit gut.

Bild von ramto171

Generelle Frage, da ich auch gerade einen 2. Fuchs Felgensatz fuer 195 70 14 Falken vorbereite (Reifen-Innenseite hat ca. 1 cm Waffelmuster, aber kommt mir nicht rau vor um den Schlauch durchzuwetzen).

 

Hats überhaupt schon mal bei jemanden Reifen von der Fuchsfelge beim Fahren runtergezogen (mit oder ohne Schlauch drin), oder reden wir hier eher von "theoretisch" weil technisch möglich! Wenn man die Felgen innen an der quasi Hump-Stelle rundum aufraut, muesste es doch auch entsprechend helfen, da sich die Hump-Gummilippe dort "verzahnt". Bei Rennreifen die sich auf der Felge drehen koennen (zB beim Starten) gibts zudem ne "Grip" Paste die man dort aufstreicht, damit er besser haelt, auch bei potenten 200 PS Motorraeder-Felgen angewandt, drum habens die meisten Reifenfirmen eh da.

 

Gruss, Otmar

Ich frage mich warum es Kfz Felgen gibt, die innen keinen Hump haben wenn der wichtig ist!

Ich jedenfalls habe noch nie von Problemen mit Druckverlust bei schlauchlos Betrieb am Ro80 gehört, jedoch schon oft von platten Reifen bei Betrieb mit Schläuchen.

Ich selber bin die letzten gut zwanzig Jahre schlauchlos gefahren weil ich dachte, dass die Stahrfelgen grundsätzlich immer zwei Hump haben und somit schlauchlos gefahren werden, meine Stahrfelgen sind aber vier mal H1 Felgen...

Wenn es Reifen vom renommierten Hersteller für schlauchlos Betrieb gäbe hätte ich die, aber wenn ich befürchten muß das ich, weil ich es richtig machen will, einen Unfall riskiere, dann lieber nicht!

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von ramto171

Hast Du immer die Stahlfelgen genutzt oder auch die Fuchs ohne Schlauch? Die meisten haben ja wohl Fuchs dran. Beim letzten Reifenwechsel meines 1967er 2000 Cs BMW haben die Monteure auch einfach die Schlaeuche weg gelassen, was mir gar nicht auffiel (Stahlfelgen - ohne H2 Kennung, also eigentlich Schlauch noetig) !!! Die jungen Monteure kennen das gar nicht mehr und denken scheinbar gar nicht mehr mit, dass eigentlich H2 drauf stehen muss an ner Felge mit Doppelhump re. + li.

 

Fuer mich waere wirklich spannend obs mit Fuchs langzeit Erfahrung OHNE Schlauch gibt - bitte melden! Schlauchlos waere mir gundsaeztlich lieber, wens funzt. Schlauchlos Ventile gibts in div. Formen, da wird sich was finden das dicht macht auf Ro80 Felge, ggf Stahlschraubventil. Selber denke ich auch dass es ohne Schlach ginge bei Fuchs Ro80 Felge, aber Glauben heißt bekanntlich > nix Wissen!

 

Gruss, Otmar

Bild von erwin kaspar

Ich fahre meine Ro seit 2007 immer schon schlauchlos auf Fuchs-Felgen - anfangs mit der Serienbereifung 175/80 R 14 und die letzten Jahre mit 185/70 R 14. Es gab noch nie Probleme mit Druckverlust oder mit abgewalkten Reifenwulst - Und ich fahre auch ab und zu sportlich - aber: insgesamt habe ich nicht die km-Laufleistung wie andere Club-Kollegen. Meine gesamte Fahrleistung auf dem Ro liegt bei ca. 20000 km. Das sind meine Erfahrungen - aber es muss, wie schon oben erwähnt - jeder für sich entscheiden.

Rotierende Grüße

Ich habe auch Jahre lang originale Ro80 Fuchs Felgen ohne Schlauch gefahren, ebenfalls ohne Probleme.

Auf den LM Rädern waren immer 175/80-14 drauf, auf den Stahlfelgen die letzten Jahre 185/70er, beides immer Schlauchlos.

Nun habe ich wieder originale Fuchs Felgen mit 175/80-14 Reifen ohne Schlauch montieren lassen.

In diesem Zusammenhang: Ich hatte vor neue Reifen mit Schläuchen montieren zu lassen und habe mich an einen Fachhändler für Oldtimer Bereifung gewant weil ich den Michelin XAS als
175/80 R 88H aus der Nachfertigung fahren wollte.
Das Fahrwerk des Ro80 wurde mit diesen Reifen entwickelt, da wollte ich die Gelegenheit nutzen.

Dem Original entspricht aber nur das Profil, die Karkasse sowie die Gummi Mischung ist ganz normal von heute und die Innenseite ist genau so rauh wie eben bei heutigen Reifen...

Die Schläuche von heute entsprechen auch nicht mehr ganz genau denen von einst, also ist der Mehrpreis von ca. 100% gegenüber eines Reifens von z. B. Continental mit dem aktuellen Stand der Technik aus meiner Sicht nicht angemessen.

Nun fahre ich schlauchlose Reifen aus laufender Fertigung von Fulda als 175/80R88T auf den originalen LM Rädern von Fuchs...

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von ramto171

Super, tolle Erfahrungsberichte, das wird ja immer Spannender mit den Schlauchlosreifen! 20.000 km finde ich jetzt schon ganz ordentlich, das ist "nicht nichts" und sportlich kann der Ro80 auch durchaus mal, hat ja ein Super Fahrwerk - fuer damals quasi herausragend konfiguriert! Wenn man sich die Fuchs-Felge genau ansieht hat er eigenglich einen  rel. "flachen" Hump auf der Außenseite - steht auch 5J 14 H - "H" steht in Felgen-Nomenklatur für 1 Hump.

 

War nachmittag beim Reifenhändler mit einer Felge und der 60 J alte Chef sagte mir dass ich mir keine Sorgen machen solle - man kann die Ro80 Füchse schlauchlos fahren da heutigen Reifen einen hervorragenden Grip und Abdichtung am Wulst bieten. Auch weil auf der anderen "Humplosen" Seite keine Vertiefung ist, sondern ein langer schräger Fläche. Dh, selbst wenn es bei scharfer Kurvenfahrt diese Reifenseite ein wenig seitlich verschieben sollte (trotzdem eher unwahrscheinlich), kann sie nicht ein "Luftloch" freigeben bei der die Luft blitzartig von innen heraus entweichen kann. Der halt am Wulst sei ohnehin viel stärker als die weiche Flanke, die nachgibt. Nur der ca. 1 cm dicke Ventilloch ist etwas aus der Norm um passendes Schlauchlos-Ventil zu finden, meinte er.

 

Auf meinem Zweit-Fuchssatz will ich eigentlich 195 70 14 aufziehen (Falken), weil diese alternativ typisiert sind bei uns in Austria und die liegen schon bereit. Hat zufällig schon mal wer schlauchlos 195er montiert? Denke esist die Flanke bei 70er Reifen weich genug um das mitzumachen und nicht abzuhüpfen (bei 195/70 ist die Flanke ja automatisch auch 7 mm höher - rechnerisch 136,5 mm als beim in D oft verwendeten 185/70er - rechnerisch 129,5 mm hoch) und sollte sich anschmiegen.

 

Gruss, Otmar

Bild von Andreas Meyer

Hallo zusammen,

 

es gibt sowohl vom Felgenhersteller Fuchs als auch von den NSU Motorenwerken, später Audi NSU Auto Union, die Auflage, dass die Ro 80 Fuchsfelgen nur mit Schlauch gefahren werden dürfen. Ein Montieren ohne Schlauch führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs. Egal, ob das funktioniert oder nicht. Das ist soweit Fakt und das sollte jeder wissen, der überlegt, die Felgen ohne Schläuche zu fahren. Fahren ohne Betriebserlaubnis ist, wenn es festgestellt wird, kein Spaß...

 

Rotierende Grüße
Andreas

Andreas Meyer, 2. Vorsitzender, Ro 80 Club International e.V. - Verein für Kreiskolbentechnik

Bild von BW1980

Hallo,

nur mal so am Rande bemerkt....

 

auf meinem Ro waren beim Kauf 185/70R14 auf 5JH2X14 Stahlfelgen drauf und auch eingetragen.

Da die Felgen rostig waren hab ich sie mit auf die arbeit genommen um sie zu strahlen. Ein junger Kollege hat mit die Reifen abgezogen und bemerkte das er noch nie Reifen hatte die so leicht von der Felge gingen. 3 gingen super leicht und eine schwer.

Es stellt sich dann heraus das 3 Felgen 5J H1x14 waren also nur aussen Hump. 

1 Felge (wo der Reifeb schwer runter ging) war eine H2 Felge.

 

Habe mir3 Stahlfelgen in H2 besorgt. Da gibt es kein     "" wird schon gehen""oder vielleicht hält es""

 

Gruss Holger

Bild von Tilmann Karl

Die Verwendung eines Schlauchs wird ja auch nicht aus Spaß vorgeschrieben. 

Meist haben sich die Leute etwas dabei gedacht...

 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün

 

Bild von Matthias vom Bodensee

Zumal mich wundert wie das überhaupt funktioniert, denn der Ventileinsatz bei den Alus passt garnicht, weil die Wandstärke zu dick ist. Ich hab das mal probiert an einer 76er Felge. Normal sind Alufelgen am Ventilsitz nur so dick, dass das Ventil da sauber drin klemmt, aber bei den Ro80-Felgen ist der Sitz mindestens doppelt so dick (bei Felgen letzter Bauart). Zu was auch dünner machen, wenn da nachher ein Schlauchventil rausguckt? 
Ich finde es jedenfalls interessant, dass man sich Gedanken darüber macht, ob ein besserer Bremskraftverstärker nicht problematisch ist, aber Felgen schlauchlos fährt was weitaus gefährlicher ist. 
mich hab bisher noch nie Probleme mit den Schläuchen bei Alus gehabt, egal ob die Reifen innen glatt waren oder nicht. Nicht umsonst macht der Reifen-Spezi, wenn er sein Handwerk versteht auch Talkum mit in den Reifen!

 

Schöne Grüße

Matthias

Bild von Sascha Scheben

ramto171 schrieb:

Auf meinem Zweit-Fuchssatz will ich eigentlich 195 70 14 aufziehen (Falken), weil diese alternativ typisiert sind bei uns in Austria und die liegen schon bereit. Hat zufällig schon mal wer schlauchlos 195er montiert? Denke esist die Flanke bei 70er Reifen weich genug um das mitzumachen und nicht abzuhüpfen (bei 195/70 ist die Flanke ja automatisch auch 7 mm höher - rechnerisch 136,5 mm als beim in D oft verwendeten 185/70er - rechnerisch 129,5 mm hoch) und sollte sich anschmiegen.

 

Hallo Otmar!

Gib doch einfach in die Suchzeile oben rechts " 195 " ein und Du erhälst einige Beiträge zu 195er Reifen.

Kontaktiere mich bitte einmal persönlich unter Sascha.Scheben@Ro80Club.org , ich habe eine Frage an Dich.

Sascha Scheben, Euskirchen

No Rotor, no Motor! (Hast Du einen Ro-Rotor, hast Du einen ZündTRAFO!)

Bild von Tilmann Karl

Verforumg des Reifens:

 

https://www.youtube.com/watch?v=I4ZjBnXQum8

 

https://www.youtube.com/watch?v=nmo_dkNZIHM

 

Grüße

Tilmann Karl

69-padmagrün