Benzin E 85

in

hallo,

ich fahre nun schon einige Zeit mit Benzin E10 ohne irgendwelche Schäden bemerkt zu haben.

Aber wie ist es denn mit E85?

Fährt das jemand?

Der preisliche Unterschied zwischen E05 und E10 ist ja nicht allzu groß aber E85 wird hier in Hamburg deutlich günstiger angeboten, eine pasende Tankstelle wäre auch in der Nähe...

Hat das schon mal jemand über einen längeren Zeitraum probiert?

Gruß

Arne

 

Wir bitten um Verständnis, dass der vollständige Text dieses Artikels ausschließlich unseren Clubmitgliedern zugänglich ist!

Bild von ingbw

Hallo Arne,

schau mal hier

http://www.e85-fahren.ch/faq.php#1

vielleicht hilft Dir das weiter.

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Sehr spannende Frage, ein Problem soll der Tank sein, angeblich zieht der Alkohol in voluminösen Metallgefäßen besonders üppig Wasser (Verdunstungsniederschlag).  Ich würde es gern mal versuchen. Pro Jahr spart das 500 Euro (bei 10000 km)

Liebe Grüße, Philipp

Bild von ingbw

Das soll wohl so sein. Speziell der Tank der neuen Modelle (schwarz) mit dem seitlichen Auslauf ist da gefährdet. Bei meinem war nach 20 Jahren Standzeit noch mit dem alten Sprit das Auslaufrohr am Tankboden zugerostet. D.h. Wasser setzt sich immer unten ab, da schwerer als Benzin. Dieser Effekt wird offensichtlich durch den höheren Alkoholanteil verstärkt. Der alte Tank war verzinkt.

 

Schöne Grüße

 

Joachim

___________________________________________________

noli turbare circulos meos (Archimedes)

Bild von Ralf

Habt ihr euch das schon mal genauer angeschaut?

E85 ist fast reiner Spiritus (85% eben). Es müsste der Vergaser komplett umgebaut werden, andere Düsen usw. usw..

Auch kann man nicht mehr von 'unten absetzen' reden. Es ist im Gegenteil so, dass nur noch ein bisschen Benzin obendrauf schwimmt (soweit sich da etwas entmischt).

 

Hallo,

habe gerade in Hamburg für einsfünfkommaneun E85 getankt, Benzin kostet einsdreiundsechtzigkommaneun.

Da ist es doch einen Versuch wert!

Ich sag Euch Bescheidl

Gruß

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von david

Hallo Arne,

und?

Wie fährt der Ro mit Alkohol?

Hast Du etwa den leeren Tank gleich komplett mit E85 gefüllt?

Was man so liest muss man bei Ottomotoren ab 50% Alkohol wirklich ein fetteres Gemisch einstellen ...

 

Viele Grüße

david

---

1975 aquablau

Bild von Roman

Hallo,

gegen das Wasser könnte ein Wasserabscheider in der Tankbelüftung installiert werden, die gibt es schon fertig. Denn spätestens bei Frost gibt es in unseren Breiten Probleme mit dem Wasser.

Baureihen moderner Autos hatten in Brasilien durch das dort breit eingesetzte E85 schon Ausfälle durch korrodierte Kurbelwellen, weil sich Wasser bis ins Motoröl ausbreitete. Sicher ist dort auch die Luftfeuchte höher, dennoch würde ich das Wasser aus der Tank-Atmung abscheiden, um Korrosion und Eis auszuschliessen.

Die Kartusche ist gefüllt mit einer Art Silicagel, das bei Beladung ausgetauscht wird. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Kartusche im Motorraum installiert wird und anstatt Austausch mittels einem dritten Anschluss durch warme Luft regeneriert wird. Durchströmung im Gegenstrom, angesaugt z.B. durch die Luftpumpe.

 

Ob es im RO80 ein Bauteil gibt, das dem E85 nicht standhält, ist ein interessanter Versuch. Erfahrungsberichte anderer gibt es unter ethanol-tanken.com.

 

Gruß

Roman

Hallo,

ich hatte 20 Liter E85 auf ca. 20 - 25 Liter E10 getankt. Fazit: Läuft genauso hat aber im Schiebebetrieb mehr "Auspuffgrollen".

Werde nun auch wieder E85 Tanken, welches Mischungsverhältnis sich dabei genau einstellt, lässt aber kaum sagen.

Da werde ich auf die verbliebenen 20 Liter noch mal 20 Liter drauftanken, schaunwirmal...

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Hallo,

nun scheint es ihm zu genügen, der Schnaps gehört doch wohl in den Fahrer, nicht in den Motor.

Ab einem gewissen Mischungsverhältnis müssen offensichtlich Eingriffe in die Technik vorgenommen werden, ob es die Zündung ist oder der Vergaser oder beides?...

Nach dem letzten Tanken, also 20 Liter E85 pur auf ca. 20 Liter E10-E85 Gemisch lies die Leistung nach, er sprang schlechter an  und er knallte deutlich aus dem Auspuff. Also schnell 10 Liter "Super" drauf getankt und schon lief er wieder wie gewohnt. Noch n´Fazit: E10 ist problemlos, bis zu einem gewissen Grad kann man E85 drauftanken, wenn man E85 pur Fahren will muß man an der serienmäßigen Technik wohl etwas ändern.

Gruß

Arne

MERKE: Überholen ohne einzuholen ist die Devise,
ein Kreis ist eben ein rundes Quadrat!!!

Bild von Roman

Hallo,

selbst wenn der Motor rund liefe,  wäre ein zu mageres Gemisch nicht gesund.

 

Der Choke könnte eine einfache Möglichkeit sein, das Gemisch anzufetten. Die Regelmöglichkeit bis ca. 50 % mehr Sprit würde in etwa passen. Zum Überprüfen bräuchte es zwei Lambdasonden im Reaktor, das hatte ich schon in einem RO gesehen mit Anzeige der Werte am Armaturenbrett. Soetwas gibt es nachrüstbar.

 

Mehr Berechnungen habe ich hier gefunden http://forum.mb124.de/read.php?1,459202,475669

Hier wird auch eine Leistungssteigerung mit E85 erwähnt.

 

Wie könnte der Zündzeitpunkt im Betrieb einfach nachgestellt werden, um auch den Vorteil der höheren Oktanzahl zu nutzen?

 

Gruß

Roman